Mehrstufiges Sicherheitskonzept von der elektronischen Rezeptvorprüfung bis zur Online-Korrektur kurz vor der Abrechnung / Hilft Retaxationen zu vermeiden und schafft mehr Abrechnungssicherheit für Apotheken / Spart Zeit und Geld

VSA Rezept-Check: Lückenlose Sicherheit für höchste Abrechnungsqualität

München -

Rezepte sind das Kapital der Apotheke. Präzise und pünktliche Abrechnung sind deshalb entscheidende Faktoren für die Liquidität des Unternehmens. Doch können verschiedenste Faktoren die Auszahlung der Abrechnungsbeträge verzögern oder verhindern - zum Beispiel bei Retaxationen, die unnötig Zeit und auch Geld kosten.
Mit dem Rezept-Check bietet die VSA für ihre Kunden seit Jahren ein lückenloses Sicherheitssystem. Basierend auf moderner Informationstechnologie und anerkannten Standards sorgen gleich mehrere Prüfstufen für ein Höchstmaß an Abrechnungsqualität.

Lückenlose Sicherheit durch sechs Prüfstufen.
Mit der elektronischen Rezeptvorprüfung werden die Rezepte bereits vor der Einlieferung auf korrekte Bedruckung geprüft. Möglich macht dies die Schnittstelle FIVERX.Link vom Warenwirtschaftssystem direkt ins VSA-Rechenzentrum. Von dort gehen plausible Korrekturvorschläge über das VSA-Portal ApothekeOnline retour. Und da sich die Rezepte noch in der Apotheke befinden, können diese zeitnah am Originalbeleg noch vor der Einlieferung korrigiert werden.
TaxDialog sorgt für eine Kontrolle der Rezepte auf korrekte Taxation noch vor der Abrechnung. Dabei vergleicht die VSA die Daten mit dem ABDA-Artikelstamm und stellt etwaige Abweichungen fest. Über TaxDialog können die Änderungsvorschläge anschließend online geprüft werden. Gewünschte Modifikationen werden noch in der aktuellen Monatsabrechnung berücksichtigt und vermeiden spätere Retaxationen seitens der Kostenträger.
Eine weitere Prüfstufe stellt RetaxOnline dar. Ob vom tagesgenauen Preis bis hin zur Information, ob für Artikel spezielle Abgabebedingungen gelten (z.B. aut idem, Rabattverträge etc.): zurückliegende Retaxationen lassen sich mit RetaxOnline stichtagsbezogen nachvollziehen.


Von Anfang an direkter Zugriff auf alle Rezeptdaten.
Bereits kurz nach der Einlieferung liefert das Portal ApothekeOnline Gewissheit, dass die Rezepte sicher bei der VSA angekommen sind. Sofort nach Erhalt werden alle Rezeptpäckchen gewogen, kontrolliert und mittels Hochleistungsscanner digitalisiert. Dabei erfolgt auch die Prüfung der Einlieferungsdaten und ein Abgleich hochpreisiger Rezepte. Über Abweichungen wird die Apotheke umgehend informiert. Und bereits wenige Tage nach der Abholung stellt ApothekeOnline alle relevanten Rezeptinformationen - sogar als Rezeptimage - rund um die Uhr im Netz abrufbar zur Verfügung.
Umfangreiche Plausibilitätsprüfungen während der Rezeptverarbeitung stellen die Abrechnungsfähigkeit eingereichter Rezepte zusätzlich sicher. Zudem kann durch die automatisierte, elektronische Sendungsverfolgung der Transportweg von der Apotheke bis zur VSA jederzeit nachvollzogen werden. Rezeptversicherung inklusive.

Rezept-Check spart Zeit und Geld.
Neben dem zuverlässigen Sicherheitssystem kann mittels VSA Rezept-Check außerdem Monat für Monat bares Geld gespart werden. Laut Berechnungen auf Basis von Durchschnittswerten aller ca. 7.000 Abrechnungs-Kunden ist durch die aktive Nutzung der Online-Services Rezeptvorprüfung, TaxDialog und RetaxOnline nachweislich eine Einsparung von bis zu 4.500 Euro pro Apotheke jährlich möglich. Weitere Informationen und Kontakt unter www.vsa.de

VSA Verrechnungsstelle der
Süddeutschen Apotheken GmbH
Tomannweg 6
81673 München
Telefon (0 89) 4 31 84-0
Telefax (0 89) 4 31 84-2 81


Redaktionskontakt:
Bernd Siegwardt
Leitung Zentralbereich Marketing
Telefon (0 89) 4 31 84-3 37
E-Mail:[email protected]
www.vsa.de

Lesen Sie auch