Voltaren Gelenk Aktiv Programm

Vorträge zum Thema Gelenkschmerzen in zwölf deutschen Städten

München -

Das Voltaren Gelenk Aktiv Programm feiert Geburtstag: Seit einem Jahr bekommen von Gelenkschmerzen Betroffene eine umfassende Hilfestellung für ein aktives Leben - trotz Arthrose. Passend dazu startet Anfang Mai die zweite Runde der programmeigenen Vortragsreihe „Gelenkschmerzen & Arthrose - Was können Sie tun?“, bei der Orthopäden und Physiotherapeuten alltägliche Lösungsmaßnahmen aufzeigen. „Therapeutika alleine reichen nicht aus, um Gelenkschmerzen bestmöglich zu behandeln“, so Physiotherapeutin und Referentin Aenne Lamprecht. Daher fördert das Gelenk Aktiv Programm mit der bundesweiten Vortragsreihe die Eigeninitiative von Betroffenen.

Schmerzen beim Treppensteigen, steife Gelenke in den Morgenstunden oder ein Knirschen und Knacken in den Fingern: Gelenkschmerzen entstehen meist schleichend und können die Mobilität von Betroffenen massiv einschränken. Was Apothekenkunden selbst aktiv gegen Gelenkschmerzen unternehmen können, erfahren sie bei der Informationsveranstaltung „Gelenkschmerzen & Arthrose - Was können Sie tun?“. Im vergangenen Herbst besuchten rund tausend Interessierte die Veranstaltungsreihe in 15 deutschen Städten. Dieses Jahr gastiert das Gelenk Aktiv Programm im Mai und Juni in zwölf weiteren Städten. Orthopäden und Physiotherapeuten informieren wieder über das Krankheitsbild Arthrose, zeigen Behandlungsmöglichkeiten auf, geben Tipps für einen gelenkfreundlichen Alltag und beantworten Fragen aus dem Publikum. Zudem werden Übungen demonstriert, die später zu Hause wiederholt werden können.

Die Informationsveranstaltung des Gelenk Aktiv Programms findet in folgenden Städten statt:

• Schwerin: 02. Mai - Musik- und Kunstschule ATARAXIA, Arsenalstraße 8
• Oldenburg: 11. Mai - Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3
• Wolfsburg: 12. Mai - Congress Park, Heinrich-Heine-Straße 1
• Chemnitz: 17. Mai - DAStietz, Moritzstraße 20
• Erfurt: 18. Mai - Haus Dacheröden, Anger 37
• Potsdam: 24. Mai - Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Schloßstraße 12

• Heilbronn: 07. Juni - VHS, Kirchbrunnerstraße 12
• Gießen: 08. Juni - Konzertsaal im Rathaus, Berliner Platz 1
• Bochum: 09. Juni - VHS, Gustav-Heinemann-Platz 2-6
• Trier: 14. Juni - VHS, Domfreihof 1b
• Regensburg: 27. Juni - Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8
• Ulm: 29. Juni - VHS, Kornhausplatz 5

Los geht es jeweils um 18:30 Uhr; die Informationsveranstaltung dauert etwa 1,5 Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen werden telefonisch unter 069 - 75 61 99 73 oder per Mail [email protected] entgegengenommen.

Interessierte Apotheken können Poster zur Platzierung im Schaufenster sowie Flyer für ihre Kunden per Mail ([email protected]) anfordern.

Was zeichnet das Programm aus?
Das Voltaren Gelenk Aktiv Programm hat es sich zur Aufgabe gemacht, von Gelenkschmerzen Betroffenen die drei Säulen einer umfassenden Arthrosetherapie vorzustellen. Dazu gehören eine aktive Lebensweise, die Stärkung des Gelenkknorpels durch die körpereigene Substanz Glucosamin (wie z. B. in Voltaflex Glucosaminhydrochlorid 750 mg hochkonzentriert enthalten) sowie die Linderung von Gelenkschmerzen durch topische NSAR (wie mit Voltaren Schmerzgel). Interessierte können sich auf der programmeigenen Webseite www.gelenk-aktiv-programm.de einem Arthrosetest unterziehen, sich über die Entstehung von Gelenkschmerzen informieren und bekommen Tipps für einen gelenkfreundlichen Alltag. Mithilfe zweier Suchfunkionen können User darüber hinaus auf Gelenkschmerzen spezialisierte Orthopäden sowie Studios der Fitnesskette INJOY finden.

Das Voltaren Gelenk Aktiv Programm unterstützt die ganzheitliche Beratung von Apothekern und PTA mit Materialien rund um ein aktives Leben trotz Gelenkschmerzen.

Edelman GmbH
Sophia Gorges
Niddastr 91
60329 Frankfurt

Tel.: 069 756199-51
www.gelenk-aktiv-programm.de

Lesen Sie auch