Pressemitteilung

TauroLock-Hep100 - Erste zugelassene niedrigkonzentrierte Heparin-Lock-Lösung für zentralvenöse Zugangssysteme

Winsen -

Ab dem 01.11.2007 wird die TauroPharm GmbH TauroLock-Hep100 auf dem deutschen Markt einführen.

Die klassische TauroLock-Variante vermeidet den Einsatz von Heparin komplett. Die Verwendung von 4% Citrat als Antikoagulanz reicht in den meisten Patienten aus, um die Durchgängigkeit des Katheters über einen langen Zeitraum zu gewährleisten. Die Äquivalenz von Heparin und 4% Citrat ist Stand der Literatur. Patienten mit Komplikationen der Durchgängigkeit können die Leistungsfähigkeit Ihres Katheters durch die Zugabe von wenigen Einheiten Heparin deutlich verbessern. Der Hersteller von TauroLock hat sich deshalb entschlossen, neben der klassischen Variante zwei weitere Varianten von TauroLock anzubieten, welche unterschiedliche Mengen an Heparin ZUSÄTZLICH zum Citrat enthalten.

TauroLock-Hep100 (enthält 100 IU/mL Heparin) ist als Alternative zur Verwendung niedrigkonzentrierter Heparin-Lock-Lösungen gedacht, wie z. B. in der Onkologie und Hämatologie.

TauroLock-Hep500 (enthält 500 IU/mL Heparin) ist die Alternative zu hochkonzentrierten Heparin-Lock-Lösungen (> 1000 IU/mL) wie Sie beispielsweise in der Dialyse regelmäßig zum Einsatz kommen.

TauroLock-Hep100 ist zugelassenes Medizinprodukt ( PZN 5991366 ) und kann über die Apotheke bezogen werden. Es ist als Antiseptikum für Patienten mit Katheterisierung verordnungs- und erstattungsfähig! Mehr Informationen erhalten Sie unter www.taurolock.de

Tauro-Implant GmbH
Löhnfeld 26
21423 Winsen
Telefon: +49 (0) 4171-409 43 80
Telefax: +49 (0) 4171-409 43 89
E-Mail: [email protected]
www.taurolock.de

 

Lesen Sie auch