«Zurück zur Übersicht
Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG 11.04.2016
Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG
Pressemitteilung

Carmenthin®. Wirkt, wenn der Darm stresst.

Ettlingen -
Die hochdosierte Wirkstoffkombination aus Pfefferminzöl und Kümmelöl hilft nachgewiesen bei funktionellen Verdauungsstörungen wie Blähungen, Krämpfen und Völlegefühl.

Carmenthin® bei Verdauungsstörungen

Etwa 30 % aller Erwachsenen leiden an funktionellen Verdauungsstörungen.1 Diese sind somit eine der häufigsten Beschwerden von Ratsuchenden im Apothekenalltag. Zu den typischsten Symptomen zählen dabei leichte Krämpfe im Magen-Darm-Bereich, Blähungen und Völlegefühl. Die Ursachen sind vielfältig und individuell ausgeprägt: So können die Probleme z.B. durch falsche Ernährung oder Unverträglichkeiten, psychische Belastungen aber auch durch eine Störung der Darmfunktion hervorgerufen werden.

Mit Carmenthin® steht den Betroffenen ein zugelassenes pflanzliches Arzneimittel gegen funktionelle Magen-Darm-Beschwerden zur Verfügung. Die hochdosierte Wirkstoffkombination aus Pfefferminzöl und Kümmelöl wirkt schmerzlindernd und entkrampfend, entbläht und beruhigt den gereizten Darm. Durch die magensaftresistente Verkapselung werden die beiden Wirkstoffe schonend und gezielt in den Darm transportiert. So wirkt Carmenthin® genau dort, wo die Beschwerden entstehen. Die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Carmenthin® wurde bereits in mehreren Studien belegt.2,3

Die empfohlene Dosierung von Carmenthin® ist 2-mal täglich eine Kapsel morgens und mittags mindestens 30 Minuten vor dem Essen. Carmenthin® ist auch für die Langzeitanwendung gut geeignet. Empfehlen Sie Ihre. Kunden daher die 3-Wochen-Packung.

Die große Endverbraucherkampagne von Carmenthin® hat im April 2016 begonnen. Platzieren Sie Carmenthin® deshalb prominent in Ihrer Apotheke und profitieren Sie von der gesteigerten Nachfrage!

Sie wollen Ihre Kunden mit funktionellen Magen-Darm-Beschwerden kompetent beraten? Dann nehmen Sie an der neuen Onlineschulung von Carmenthin® unter www.schwabe-fachkreise.de teil!

Carmenthin® bei Verdauungsstörungen ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich:

14 Stück, PZN 10327601, AVP   7,97 €*    
42 Stück, PZN 10327618, AVP 17,97 €* (3-Wochen-Packung)
84 Stück, PZN 10327624, AVP 29,95 €*


Das aktuelle Angebot und kostenlose Informationsmaterialien von Carmenthin® erhalten Sie bei:
Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG, Bunsenstr. 6-10, 76275 Ettlingen, Tel. (0800) 000 52 58

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Webseite www.carmenthin.de.

*unverbindliche Preisempfehlung

1Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (2010). Empfehlungen zur Therapie bei Funktioneller Dyspepsie und Reizdarmsyndrome. Arzneiverordnung in der Praxis 37 (Sonderheft 1), 4-28.
2
Madisch A. et. al., Z Gastroenterol 2014; 52 – FV303
3
Madisch A. et. al., Internist 2015 [Suppl 1] 56: S.28 (Z025)


Carmenthin® bei Verdauungsstörungen / Magensaftresistente Weichkapsel. Für Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren. Wirkstoffe: Pfefferminzöl und Kümmelöl. Zusammensetzung: 1 magensaftresistente Kapsel enthält: Pfefferminzöl 90 mg, Kümmelöl 50 mg. Sonstige Bestandteile: Gelatinepolysuccinat; Glycerol 85%; Polysorbat 80; Propylenglycol; Glycerolmonostearat 40-55; Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) (Ph. Eur.); Mittelkettige Triglyceride; Natriumdodecylsulfat; Natriumsulfat; Natriumchlorid; Sorbitol (Ph. Eur.); Titandioxid; Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O; Patentblau V; Chinolingelb. Anwendungsgebiete: Dyspeptische Beschwerden, besonders mit leichten Krämpfen im Magen-Darm-Bereich, Blähungen, Völlegefühl. Gegenanzeigen: Bekannte Überempfindlichkeit gegen Pfefferminz, Menthol, Kümmel, andere Doldengewächse oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels, bei einer niedrigen Magensäureproduktion (Achlorhydrie), bei Lebererkrankungen, bei Gallensteinen, bei entzündlichen Erkrankungen im Bereich der Gallenwege (Cholangitis) oder anderen Gallenerkrankungen. Nebenwirkungen: Bei empfindlichen Personen Magenbeschwerden (z.B. Aufstoßen) möglich. Sehr selten allergische Reaktionen. Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG - Karlsruhe

Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG
Bunsenstr. 6-10
76275 Ettlingen

Telefon: 0800 0005258
Telefax: 0800 1009549

E-Mail: info@schwabe.de
Internet: www.schwabe.de

Weiteres
Coronavirus

Weitere Symptome entdeckt

Covid-19: Auch Haut und Hirn betroffen»

Desinfizierende Photodynamik

Corona-Schutz: Antiviraler Lack aus Regensburg »

Es ist ein Kraut gewachsen

Beifuß gegen Covid-19»
Markt

Verträge mit Easy, Elac, Pluspunkt, Maxmo

Konnektoren: Red will Platzhirschen das Wasser abgraben»

Von wegen apothekenexklusiv

Bild verkauft Refigura»

Timo coacht

Kooperationen neu denken»
Politik

Standards bei Menschenrechten

Lieferkettengesetz rückt näher – Unternehmen antworten GroKo nicht»

Grippeschutzimpfung durch Apotheker

„Schlag ins Gesicht“: Ärzte wollen auch 12,61 Euro pro Pieks»

Corona-Maßnahmen

Sondererhebung: Abda fragt Apotheken zum Botendienst»
Internationales

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»
Pharmazie

EMA sagt ja

Sanofi bringt Insulin aspart»

Cystische Fibrose

Kaftrio: Dreifach-Kombi gegen Mukoviszidose»

Geänderte Empfehlungen zu Pertussis

Neu: Keuchhusten-Impfung für Schwangere»
Panorama

Deal mit dem Gericht

Heidelberg: Lange Haftstrafen für Rezeptfälscher»

Angeblich erkrankter Sohn

Mit „Corona-Masche” 27.000 Euro von älterem Ehepaar ergaunert»

Nachtdienstgedanken

Wer schön sein will, muss leiden?»
Apothekenpraxis

Inhaberin will Apotheke verschenken

„Ich würde das hier als junger Unternehmer auch nicht übernehmen wollen“»

Branchenstandard für Apotheken

Berufsgenossenschaft: Backoffice ins Homeoffice verlegen»

Hauslieferung der Apotheken

Botendienst-Überraschung: Nur bis zu 2,7 Millionen Rx-Touren»
PTA Live

Apothekenausstattung

Rowa-Diebstahlschutz: Test in Berliner Europa Apotheke»

Benzoesäure, Kaliumsorbat & Co.

Konservierungsmittel in der Pädiatrie»

Zwei Betroffene erzählen ihre Geschichte

PTA und chronisch krank»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»