«Zurück zur Übersicht
Sanacorp eG Pharmazeutische Großhandlung 15.11.2019
Sanacorp eG Pharmazeutische Großhandlung

Vor-Ort-Apotheken

Sanacorp unterstützt Vor-Ort-Apotheken bei der Versorgungssicherheit

Planegg -

Der Rückgang der Vor-Ort-Apotheken in Deutschland aus wirtschaftlichen Gründen ist nach wie vor ungebrochen. Häufig betrifft dies aber nicht gut versorgte Metropolregionen mit entsprechender Infrastruktur, sondern zumeist Apotheken in ländlichen Bereichen mit einem jetzt schon sehr großen Einzugsgebiet. Neben der zusätzlichen Problematik der fehlenden ärztlichen Präsenz führt der Mangel an Vor-Ort-Apotheken zu einer Verschlechterung der Arzneimittelversorgung der örtlichen Bevölkerung. So erreicht der Unmut der betroffenen Bewohner mittlerweile nicht ohne Grund überregionale Medienpräsenz. Vor dieser Entwicklung kann und darf die Politik nicht länger die Augen verschließen.

„Apothekenstärkungsgesetze“ alleine reichen nicht aus und werden der Schließungswelle auch keinen Einhalt gebieten, denn sie setzen zu wenig Anreize, um die Lage für Apotheken und die Betroffenen vor Ort grundlegend zu verbessern.

Die Apotheke vor Ort ist nach wie vor der wichtigste Versorgungspfeiler für Arzneimittel. Die kompetente persönliche Beratung und schnelle Arzneimittelverfügbarkeit sind durch nichts zu ersetzen. Diese wichtigen Anlaufstellen müssen aber auch für die Menschen in entlegenen Gebieten zeitnah erreichbar sein. „Der Versandhandel aus dem Ausland und auch die „Apotheke light“ können und dürfen hier im Interesse der Bevölkerung nicht die Antwort sein. Viel wichtiger ist es, die Apotheke wieder näher zum Patienten zu bringen. Und hier setzt die Sanacorp mit ihren vier Partnern mit der Initiative pro AvO an“, so Dr. Herbert Lang, Vorsitzender des Vorstands.

Eine wichtige Unterstützung gerade auch in ländlichen Gebieten wird das Konzept der Initiative pro Apotheke vor Ort sein, welches Mitte des nächsten Jahres eingeführt wird. Der Patient erhält damit die Möglichkeit, unabhängig von der eigenen Mobilität und der zeitlichen Verfügbarkeit mit der Apotheke vor Ort in Verbindung zu bleiben. Denn im Gegensatz zum ausländischen Versandhandel verfügt die Apotheke in Deutschland  bereits über 19.300 Versorgungspunkte mit einem umfangreichen und qualifizierten Leistungsangebot, das in den meisten Fällen auch einen Botendienst beinhaltet. Die zeitnahe Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln bleibt damit gewährleistet. Dieses ganze Spektrum in der gemeinsamen Bestell- und Beratungsplattform pro AvO (Initiative pro Apotheke vor Ort) für alle Apotheken und Endverbraucher in Deutschland als Branchenstandard anzubieten ist das Anliegen und erklärte Ziel des Apothekerunternehmens Sanacorp. Alle Apothekerinnnen und Apotheker sind herzlich dazu eingeladen, sich auf www.pro-avo.de anzumelden, um so jederzeit auf dem Laufenden zu bleiben.

Die Sanacorp steht mit ihren Gesellschaften für einen im operativen Geschäft erzielten Jahresumsatz von rd. 4,6 Mrd. Euro in 2018 und ist eines der größten apothekerbestimmten Pharma-Großhandelsunternehmen in Deutschland. Mit rund 3.000 Mitarbeitern in 17 Niederlassungen sorgt das Apothekerunternehmen dafür, dass ca. 7.500 Apotheken im gesamten Bundesgebiet rund um die Uhr sicher und zuverlässig mit Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten beliefert werden. An der Spitze der Unternehmensgruppe steht die Sanacorp eG Pharmazeutische Großhandlung und damit alle Mitglieder der Apothekergenossenschaft. Das Unternehmen setzt sich nachdrücklich für die Stärkung der inhabergeführten Individualapotheke in Deutschland ein.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Sanacorp eG Pharmazeutische Großhandlung
Semmelweisstr. 4
82152 Planegg

Telefon: 089 - 85 81 580
Telefax: 089 - 85 81 95 80

Internet: http://www.sanacorp.de

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Frauen-Duo für Fresenius-Finanzen»

Pharmakonzerne

Bayer will klimaneutral werden»

Pharmakonzerne

Sanofi: Abschied von Lantus & Co?»
Politik

Krebsprävention

Spahn unterstützt Tabakwerbeverbot»

Registrierkassengesetz

Bon-Pflicht: Bessert die Koalition jetzt nach?»

Modellprojekt in Halle

eRezept: Spahn besucht Apotheke»
Internationales

Niederlande

Kurzer Rausch: Lachgas soll BtM werden»

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»
Pharmazie

Mineralstoffmangel

Magnesium-Mangel: Mehr als nur ein Wadenkrampf»

Rote-Hand-Brief

Emerade: Aktivierungsfehler aufgrund hoher Lagertemperaturen»

Chronisch abakterielle Prostatitis

Prosturol: Phyto statt Antibiotikum»
Panorama

Täter auf der Suche nach BtM

100.000 Euro Schaden: Einbrecher verwüsten Apotheke»

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»
Apothekenpraxis

Vakuum bei Apothekenkontrolle

Grenzapotheken: Mit Siegel vom deutschen Amtsapotheker»

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»
PTA Live

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»