G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG
G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG
Sinusitis? Bronchitis? …oder Beides?

Studien sprechen für das Spezialdestillat ELOM-080.

Hohenlockstedt -

Kaum steht der Herbst vor der Tür, haben Atemwegsinfekte wieder Hochsaison. Aber welches Mittel gegen Sinusitis und/oder Bronchitis ist wirklich den Griff in die Sichtwahl wert? Studien sprechen für das Spezialdestillat ELOM-080 (GeloMyrtol® forte)…

ELOM-080 besteht aus rektifiziertem Eukalyptus-, Süßorangen-, Myrten- und Zitronenöl und wird seit langem erfolgreich bei akuten und chronischen Bronchitiden und Sinusitiden eingesetzt. Die Wirkformel für freies Atmen: Das Spezialdestillat erhöht die Zilienschlagfrequenz und verbessert die Fluidität der Sekretschicht des respiratorischen Epithels. Durch diesen Doppel-Effekt wird die mukoziliäre Clearance um 46% gesteigert1.

ELOM-080: Eine Empfehlung bei Sinusitis und/oder Bronchitis
Durch die orale Gabe von ELOM-080 (z.B. als GeloMyrtol® forte Kapseln) lassen sich die klassischen Symptome der Sinusitis, wie behinderte Nasenatmung, Druckschmerz über den Nervenaustrittspunkten oder Schmerzen beim Vornüberbeugen zuverlässig lindern. Und auch bei akuten und chronischen Bronchitiden kann das Spezialdestillat ätherischer Öle überzeugen: Im Rahmen einer Studie an rund 400 Patienten2 reduzierten sich die typischen Symptome der akuten Bronchitis deutlich schneller als unter Placebo.

Fazit: Durch den dualen Wirk-Effekt steigert ELOM-080 effektiv die mukoziliäre Clearance um 46% – davon profitieren Ihre Kunden mit Sinusitis, Bronchitis oder kombinierten Symptomen.

1 Lai Y, Dilidauer D, Chen B, Xu G, Shi J, Lee RJ, et al. In vitro studies of a distillate of rectified essential oils on sinonasal components of mucociliary clearance. American journal of rhinology & allergy. 2014; 28(3): 244-8.
2 Gillissen A, Wittig T, Ehmen M, Krezdorn H, de Mey C. A Multi-centre, Randomised, Double-blind, Placebo-controlled Clinical Trial on the Efficacy and Tolerability of GeloMyrtol® forte in Acute Bronchitis. Drug research. 2013; 63(01):19-27.


Pflichttext GeloMyrtol® forte
GeloMyrtol® forte. Zur Schleimlösung und Erleichterung des Abhustens bei akuter und chronischer Bronchitis. Zur Schleimlösung bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen (Sinusitis). Zur Anwendung bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 6 Jahren. Wirkstoff: Destillat aus einer Mischung von rektifiziertem Eukalyptusöl, rektifiziertem Süßorangenöl, rektifiziertem Myrtenöl und rektifiziertem Zitronenöl (66:32:1:1). Zus.: 1 magensaftresist. Weichkps. enth. 300 mg Destillat aus einer Mischung von rektifiziertem Eukalyptusöl, rektifiziertem Süßorangenöl, rektifiziertem Myrtenöl und rektifiziertem Zitronenöl (66:32:1:1). Hilfsst.: Raffiniertes Rapsöl, Gelatine, Glycerol 85 %, Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend), Hypromelloseacetatsuccinat, Triethylcitrat, Natriumdodecylsulfat, Talkum, Dextrin, Glycyrrhizinsäure, Ammoniumsalz. Gegenanz.: Nicht anwenden bei entzündl. Erkr. i. Bereich Magen-Darm u. d. Gallenwege, schweren Lebererkr., bek. Überempfindlichkeit gegen einen d. Bestandt. des Arzneim., bei Säuglingen und Kindern unter 6 Jahren. Nebenw.: häufig: Magen- oder Oberbauchschmerzen; gelegentlich: allergische Reaktionen (wie Atemnot, Gesichtsschwellung, Nesselsucht, Hautausschlag, Juckreiz), Entzündung der Magenschleimhaut oder der Darmschleimhaut, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder andere Verdauungsstörungen, Geschmacksveränderungen, Kopfschmerzen oder Schwindel; sehr selten: In-Bewegung-Setzen von vorhandenen Nieren- und Gallensteinen; Häufigkeit nicht bekannt: schwere anaphylaktische Reaktionen. Enthält Sorbitol. G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG, 25551 Hohenlockstedt (01/11)
http://www.gelomyrtol-forte.de/fachbereich?pft=1

G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG
Kieler Str. 11
25551 Hohenlockstedt

E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.gelomyrtol-forte.de/fachbereich?pft=1

Lesen Sie auch