«Zurück zur Übersicht
Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH 02.04.2019
2018-01 Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH Ducray

Neu von DUCRAY

KERACNYL SERUM: Expertenempfehlung bei Spätakne

Freiburg -

Spätakne ist für betroffene Frauen ein sensibles Thema. Die Beratung in der Apotheke erfordert viel Fingerspitzengefühl. Doch die Mühe lohnt sich. Viele Kundinnen sind dankbar für einen guten Pflegetipp. Denn bei Akne im Erwachsenenalter treffen gleich zwei Probleme zusammen: Pickel und Pickelmale einerseits sowie altersbedingte Fältchen und Falten andererseits. Seit April 2019 neu in der Apotheke ist das innovative KERACNYL SERUM von DUCRAY mit Dreifach-Wirkung. In nur einem Monat1 entfaltet es einen sichtbaren Effekt gegen Pickel, Pickelmale und Fältchen.

Mehr als 40 Prozent der Frauen zwischen 25 und 40 Jahren2 leiden unter Spätakne. Die sogenannte Acne tarda ist also keineswegs selten – und daher auch in der Apotheke ein wichtiges Thema.

DUCRAY, der medizinische Problemlöser
Eine sichere Empfehlung bei Akne sind die bewährten KERACNYL Produkte von DUCRAY. Der medizinische Problemlöser für dermatologische Haut- und Kopfhautprobleme bietet mit der Expertenpflegelinie KERACNYL eine komplette Lösung bei allen Arten von Akne. Das neue KERACNYL SERUM wurde speziell für Frauen im Erwachsenenalter mit Akne und Hautunreinheiten sowie ersten Fältchen entwickelt. Der darin enthaltene patentierte Wirkstoff Myrtacin® aus der Mittelmeer-Myrte zerstört den Biofilm der Akne-Bakterien und verhindert wirksam dessen Neubildung. Azelainsäure ist der von Dermatologen empfohlene Goldstandard-Wirkstoff bei Acne tarda3. Vitamin PP hemmt die Entzündung und erhält die Feuchtigkeit der Haut. Monolaurin reguliert die Talgproduktion, Glycolsäure entfaltet einen Peeling-Effekt und ebnet das Hautbild.

Dermatologisch wirksam, kosmetisch überzeugend
Innerhalb eines Monats entfaltet das neue KERACNYL SERUM nachweislich eine sichtbare Dreifach-Wirkung gegen Pickel (-52%), Pickelmale (-41%) sowie zusätzlich auch gegen Falten (-20%)1. Es ist sehr gut verträglich und zur Begleitung oder im Anschluss an eine medikamentöse Akne-Therapie geeignet4. In einer klinischen Studie wurden die hervorragenden kosmetischen Eigenschaften bestätigt. Das KERACNYL SERUM versorgt die Haut mit Feuchtigkeit (86%) und pflegt sie weich (83%). Irritationen werden sichtlich reduziert, das Hautbild wird reiner (86%). Das Serum hat einen angenehmen Duft (92%) und eignet sich auch zur Verwendung unter Make-up (94%).

Das neue KERACNYL SERUM mit Dreifach-Wirkung gegen Pickel, Pickelmale und Falten ist seit April 2019 in Apotheken erhältlich:

KERACNYL SERUM – 30 ml – PZN 14366638 – UVP* 17,90 €

Quellen:
1 Interne Studie mit 58 Frauen mit leichter bis mittelschwerer Akne und Anzeichen der Hautalterung. Anwendung von KERACNYL SERUM 2x täglich über acht Wochen.
2 Poli F et al. An epidemiological study of acne in female adults: results of a survey conducted in France. J Eur Acad Dermatol Venereol 2001; 15:541-5.908
3 Dréno B et al. Adult acne: a new paradigm. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2013; 27:1063-70
4 Interne Studie mit 35 Frauen im Alter von 18 bis 37 Jahren mit milder bis moderater Akne; Anwendung von KERACNYL SERUM 2x täglich über vier Wochen, begleitend zur topischen Behandlung

Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH
Jechtinger Straße 13
79111 Freiburg

Telefon: 0761/45261-0
Telefax: 0761/45261-677

E-Mail: pressekontakt_de@pierre-fabre.com
Internet: www.DUCRAY.de

Weiteres
Markt

Wiesbaden statt Bochum

Neuer Firmensitz für HRA»

Digitalisierung

Per Clickdoc zu Arzt und eRezept»

Windel-Dermatitis

Apotheker-Popo-Creme bis New York verschickt»
Politik

Landapotheken

„Die sächsischen Apotheker dürfen die Sozialministerin auf ihrer Seite wissen“»

ACAlert zur Europawahl

Apotheker wollen keine Gesundheits-EU»

ACAlert zur Europawahl

Inhaber lieben die CDU»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Schlaganfallprävention

Kein Unterschied zwischen Pradaxa und ASS»

Anticholinergika

Meda bringt neue Spasmolyt-Stärke»

Vaginalatrophie in der Menopause

Intrarosa: Theramex bringt DHEA-Zäpfchen»
Panorama

Auszeichnung

Curosurf: Ehrendoktor für Chiesi»

Ärztepräsident warnt vor Sorglosigkeit

Videosprechstunden im Kommen»

Nachtdienstgedanken

„Sie haben doch genug davon“»
Apothekenpraxis

Adrenalin-Notfallpen

Fastjekt-Retax: Apotheke war zu langsam»

Charly im Einsatz

Apotheker testet Beratungs-Roboter»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Spahn-Lauterbach-Komplex»
PTA Live

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»

Nebentätigkeit

PTA und Bauchtanz-Lehrerin»

Zeckenbisse

Fresh-up: Borreliose»
Erkältungs-Tipps

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »

Immunabwehr

Lymphe: Kernstück des Immunsystems»
Magen-Darm & Co.

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»

Heilpflanzenportrait

Mariendistel: Ein Alleskönner für die Verdauung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»