«Zurück zur Übersicht
Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH 08.02.2019
2018-01 Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH Ducray

Neu von DUCRAY

CREASTIM bremst temporären Haarausfall und fördert das Haarwachstum

Freiburg -

Haarausfall ist für die meisten Frauen ein großes emotionales Problem, der Weg in die Apotheke ist daher naheliegend. Hier ist seit Januar 2019 das neue CREASTIM von DUCRAY erhältlich. Es bremst den Haarausfall, regt das natürliche Haarwachstum an und kann sogar während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

Durch Stress, Diäten, Schock, Geburt, Stillzeit oder einen chirurgischen Eingriff fallen manchmal deutlich mehr Haare als normal aus – während die neuen nur sehr langsam nachwachsen. Meist macht sich der Haarverlust erst zwei bis vier Monate nach dem auslösenden Ereignis bemerkbar.

Hohe Wirksamkeit klinisch belegt
DUCRAY, der medizinische Problemlöser für dermatologische Haut- und Kopfhautprobleme, bietet Produkte für jede Art von Haarausfall. Die neue vitalisierende Haarlotion CREASTIM ist eine Intensivpflege mit 3-fach-Wirkung bei temporärem Haarausfall. Sie stoppt den Haarverlust, fördert das natürliche Haarwachstum und kräftigt die nachwachsenden Haare. Der Wirkstoffkomplex aus einem Tetrapeptid und Creatin regt die Mikrozirkulation der Kopfhaut an und fördert das Haarwachstum. Die nachwachsenden Haare werden durch Vitamin B5 (Pantothensäure), B6 und B7 (Biotin) gekräftigt. Die Nährstoffversorgung der Haarwurzel wird gefördert, die Bildung von Keratin unterstützt, das Haar vor oxidativem Stress und vorzeitiger Erschöpfung geschützt. Eine an der Charité Berlin entwickelte klinische Studie1 dokumentierte die hohe Wirksamkeit. Die Teilnehmerinnen wendeten das Produkt insgesamt vier Monate lang dreimal pro Woche unter dermatologischer Aufsicht an. 98% äußerten sich zufrieden. 88% fanden, dass ihr Haar gesünder aussehe. 84% bestätigten mehr Volumen, 92% eine Verminderung des Haarverlustes. Bereits nach einem Monat waren die Ergebnisse sichtbar. Die maximale Wirksamkeit war nach zwei Monaten erreicht.

Regelmäßige Anwendung erforderlich
CREASTIM Haarlotion sollte über mindestens zwei Monate dreimal pro Woche angewendet werden. Jeweils 10 Sprühstoße werden auf die Kopfhaut aufgetragen, einmassiert und nicht ausgespült. Das Produkt fettet nicht und zieht rasch ein, so dass die Frisur nicht beeinträchtigt wird. Besonders praktisch ist die Anwendung über Nacht. CREASTIM hat einen angenehmen hypoallergenen Duft und ist gut verträglich. Die Haarlotion kann auch während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden. CREASTIM ist seit Januar 2019 erhältlich:

CREASTIM Haarlotion
2x30 ml Sprühflakon
PZN 09922126
UVP* 43,96 €

Mit Anaphase+ Creme Shampoo, CREASTIM und Anacaps REACTIV Nahrungsergänzungsmittel, das den Tagesbedarf an Eisen und Biotin deckt, bietet DUCRAY eine Komplettlösung bei temporärem Haarausfall.

Quelle: 1 Klinische Wirksamkeits- und Verträglichkeitsstudie: Offene, randomisierte, vergleichende Studie über vier Monate mit 100 weiblichen Probanden (CREASTIM-Gruppe: n=51; Kontrollgruppe: n=49) im Erwachsenenalter (Durchschnitt: 37 Jahre) mit akutem telogenem Haarausfall und Phototyp I-IV. Das Studienlayout wurde mit der Expertin für Haarausfall Prof. Ulrike Blume-Peytavi, Charité Berlin, entwickelt.

Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH
Jechtinger Straße 13
79111 Freiburg

Telefon: 0761/45261-0
Telefax: 0761/45261-677

E-Mail: pressekontakt_de@pierre-fabre.com
Internet: www.DUCRAY.de

Weiteres
Markt

Hustenreiz und Heiserkeit

GeloRevoice: Neuer Geschmack und neues Design»

Generikahersteller

Dermapharm: Umsatzrückgang bei Reimporten»

Pflanzenbasierte Kosmetik gegen Akne

Pubertät und Spätakne: Neuheiten gegen unreine Haut»
Politik

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»

PTA-Reformgesetz vorgelegt

Spahn-Entwurf: PTA dürfen ohne Aufsicht arbeiten»

BMG

Gesundheits-Staatssekretär Stroppe scheidet aus»
Internationales

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»

Neueröffnung in Basel

Früher Cash, jetzt Aspirin»
Pharmazie

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»

AMK-Meldung

Neuer Rückruf bei Palladon»

LDL-Wert

Statine: Nur jeder zweite Patient spricht an»
Panorama

Warmes Klima

Gesundheitsgefahr: Baumkrankheit breitet sich aus»

Geschäftsbericht 2018

Boehringer mit Milliarden-Gewinn»

Fachsprachenprüfung

Wie viel Deutsch man als Apotheker können muss»
Apothekenpraxis

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»

Bottrop, Lunapharm, Valsartan

Arzneimittelskandale: Apotheker bildet Ärzte fort»
PTA Live

PTA-Schule Castrop-Rauxel

Galenik-Labor als Osterüberraschung»

Fresh-up Rezeptur

Salicylsäure in halbfesten Zubereitungen»

LABOR-Debatte

Alltagshelfer in der Apotheke: Eure Tipps und Tricks!»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»

Sodbrennen

Die Geschichte von GERD und NERD»