Intelligente Software eröffnet neue Zukunftsperspektiven

PHARMATECHNIK berät auf der INTERPHARM und erarbeitet individuelle Lösungen

Starnberg -

Im Zuge von AMNOG gilt es nach Optimierungsmöglichkeiten in der Apotheke zu suchen. Eine moderne Warenwirtschaft, intelligente Programme zur Beratungsunterstützung und ein verlässlicher Partner bei der Rezeptabrechnung sind dabei unerlässlich. Die Software von PHARMATECHNIK bietet Apothekern neue Ausrichtungsmöglichkeiten und Perspektiven. Auf der INTERPHARM stellt das Starnberger Softwarehaus hilfreiche Programme zur Beratungsunterstützung vor. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen zudem das Apothekenmanagementsystem IXOS sowie die Rezeptabrechnung durch das Deutsche Apotheken Rechenzentrum PT.


„Nach AMNOG ist der Apotheker mehr denn je als Kaufmann gefragt. Jeder Pharmazeut sollte nun Prozesse und Abläufe in der Offizin unter die Lupe nehmen und Wachstumspotentiale, Einspar- sowie Optimierungsmöglichkeiten suchen. Dazu gehört auch eine adäquate Softwareausstattung. Diese kann Arbeitsprozesse erleichtern, zur Kundenbindung beitragen und Kosten senken“, erklärt Dr. Detlef Graessner, geschäftsführender Gesellschafter von PHARMATECHNIK.


Das Patient-Relationship-Management-Programm (PRM) von PHARMATECHNIK dient als Beratungs-, Marketing- und Planungstool bei Kundenaktionen in der Apotheke. Die Pharmazeuten erhalten damit professionelle Softwareunterstützung bei der Vorbereitung ihrer Aktionen. Dazu gehören beispielsweise Vorlagen für Beratungsmaterialien, Aktionsauswertungen sowie Zielgruppenanalysen, die durch den direkten Zugriff auf die Kundendaten der Warenwirtschaft erstellt werden. Den inhaltlichen Fokus der Aktionen legt PHARMATECHNIK hier ganz gezielt auf die Präventionsarbeit in der Apotheke und stellt den Pharmazeuten Aufklärungsmaterialien für die Kunden zu wichtigen Krankheitsthemen, Tipps für den Alltag, sowie Hintergrundinformationen für das Team zur Verfügung. Dabei setzt das Softwarehaus auf die Kooperation mit kompetenten Partnern wie medconsult | dr.heberlein bei der Osteoporose- und Herz-und Schlaganfall-Vorsorge sowie auf TAD Pharma bei Blasen- und Nierenerkrankungen, um nur einige der 30 hochaktuellen und umfangreichen Aktionsvorlagen im PRM zu nennen. Das vielseitige Patient-Relationship-Management-Programm bietet darüber hinaus auch wertvolle Unterstützung beim spontanen HV-Gespräch. Die aktuellen Beratungsmaterialien können auch einfach unter www.pharmatechnik.de/prm heruntergeladen werden.


Verlässlicher Partner bei der Rezeptabrechnung

Maßgeschneiderte Services, die zum Erfolg der Apotheke beitragen bietet die Rezeptabrechnung vom Deutschen Apotheken Rechenzentrum PT. Der Apotheker profitiert dabei von den Synergieeffekten, die sich aus dem Service von Warenwirtschaft und Rezeptabrechnung aus einer Hand ergeben. Umfangreiche und detaillierte Statistiken, wie beispielsweise zu Warengruppen, Herstellern und Verordnungen bieten dem Pharmazeut wichtige Parameter zur Apothekensteuerung. Auch aktuelle gesetzliche Vorgaben werden in die Software integriert und so wird sogar die Quote der Teststreifen nach Gruppe A und Gruppe B ausgewertet. Schnelligkeit und besten Service beweist das Deutsche Apotheken Rechenzentrum PT zudem bei der Erstellung der Abrechnungsunterlagen.


Neue Wege im Apothekenmanagement

Der Mehrwert vom Apothekenmanagementsystem IXOS trägt deutlich zur Arbeitsentlastung des Apothekenteams bei. Zeitaufwendige Aufgaben wie die regelmäßige Datensicherung erledigt IXOS vollautomatisch im Hintergrund, ebenso wie die Installation von Software-Updates, das Einspielen neuer Daten sowie Preisänderungen. IXOS gilt als verlässlicher Partner in der Apotheke schlechthin und überzeugt durch seine einfache Bedienbarkeit, die vielfältigen Funktionen und die besonders hohe Ausfallsicherheit.


Die PHARMATECHNIK Mitarbeiter beraten auf der INTERPHARM gerne zu allen Fragen rund um eine effektive Softwareausstattung für die Apotheke und erarbeiten individuelle Lösungen.

Für weitere Informationen:
Engel & Zimmermann AG, Agentur für Wirtschaftskommunikation,
Barbara Hoffmann, Patrick Engelke
Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15
82131 Gauting

Tel.: 0 89/8 93 56 3-3
Fax: 0 89/89 39 84 29
E-Mail: [email protected]


Pressekontakt PHARMATECHNIK:
Monika Karos
Tel.: 08151/4442-550
www.pharmatechnik.de

Lesen Sie auch