«Zurück zur Übersicht
NOVENTI Health SE 21.04.2020
2018-10 NOVENTI Health SE

NOVENTI unterstützt Vor-Ort-Apotheken

Kontaktlos berühren – Digitale Lösungen als Helfer in der aktuellen Situation

München -

Derzeit ist das Gebot der Stunde, persönliche und direkte Kontakte so weit wie möglich zu vermeiden und auf das Notwendigste zu reduzieren. Für die Vor-Ort-Apotheken ist dies eine Herausforderung, sind sie gerade in diesen Zeiten eine äußerst wichtige Anlaufstelle für die Menschen.
„Kontaktlos berühren“ ist eine aktuelle Aktions-Kampagne von NOVENTI und den Tochterunternehmen awinta und NOVENTI HealthCare. Mit der Kampagne möchte der Gesundheitsdienstleister auf digitale Lösungen aufmerksam machen, die die Apothekenbranche in der jetzigen Situation unterstützen.

Digitale Kommunikation für den direkten Kontakt mit den Patienten

Dr. Hermann Sommer, Vorstandsvorsitzender NOVENTI Health SE: „Lange Zeit herrschte ein stilles Einvernehmen, dass digitale Veränderungen noch auf sich warten lassen können. NOVENTI hat schon frühzeitig erkannt, dass die digitale Zukunft jetzt ist. Daher haben wir bereits viele digitale Lösungen für unsere Kunden entwickelt. Die Corona-Krise macht nun deutlich, dass digitale Produkte das Leben und auch geschäftliche Verbindungen nicht nur einfacher, sondern auch sicherer machen. Abstand halten und gleichzeitig für die Patienten da sein – mit den digitalen Lösungen von NOVENTI können Apotheken diese Herausforderung erfolgreich meistern.“

callmyApo, DIE deutsche Apotheken-App bietet die komfortable und sichere Möglichkeit, mit der Apotheke vor Ort in Kontakt zu treten und „digital in die Apotheke zu gehen“. So kann unter anderem über die App die Vorbestellung von Medikamenten an die Apotheke übermittelt werden. Die pharmazeutische Beratung ist gewährleistet: der Kunde kann über eine integrierte, sichere Textnachrichten-Funktion bei der Bestellung Kontakt mit der Apotheke aufnehmen und beispielsweise Fragen zu Wechsel- und Nebenwirkungen stellen. Der Service ist für alle Apotheken in Deutschland kostenlos. Durch die kürzlich geschlossene Kooperation mit Zava eröffnet sich mit callmyApo darüber hinaus die Anbindung an die Telemedizin. Ein wichtiger Schritt für die Stärkung der stationären Apotheken, wird die Telemedizin gerade in Zeiten wie der Coronavirus-Krise immer wichtiger.

e-ffizin und die App aFon ergänzen das Portfolio und fungieren als „digitales Schaufenster“ zur Apotheke. Sie ermöglichen unabhängig von Ort und Zeit die digitale Betreuung der Arzneimittelbestellung inklusive pharmazeutischer Beratung. Auch die Plattform pro AvO, bei der NOVENTI an der Entwicklung maßgeblich beteiligt ist, wird eine wichtige Unterstützung für die Apotheke vor Ort werden.

Der Botendienst reduziert den persönlichen Apothekenbesuch des Patienten und gilt in der aktuellen Lage als besonders wichtige Dienstleistung des Gesundheitssystems. Auch dies wird durch die digitalen Lösungen von NOVENTI effektiv und komfortabel unterstützt. So bietet der Gesundheitsdienstleister aktuell Schulungen an, wie der Einsatz des Botendienstes optimiert werden kann. Die Schulungen können bis zum 30. April 2020 kostenfrei gebucht werden. Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.awinta.de/ueber-uns/blog/news/kostenfreie-awinta-schulung-bis-zum-30-april-kundenbindung-durch-botendienste/

Schutz am HV - Es kann nicht alles digital sein: Für den Schutz der Apothekenmitarbeiter in der Offizin ist von NOVENTI ab sofort eine Schutzvorrichtung am HV erhältlich, unter https://shop.awinta.net. Im Angebot befinden sich aktuell ein Protektionsschild aus transparentem Plexiglas sowie abwaschbare Hygienetastaturen.

Betreuung und Service von NOVENTI für die Apotheken – Persönlich und digital

Damit der reibungslose Betrieb in der Apotheke sichergestellt wird, nutzt NOVENTI bereits heute digitale Wege. Eine schnelle Hilfe bei Fragen und technischen Problemen bietet beispielsweise aViewer, das Video-Support Programm von awinta. Das Tool ermöglicht dem Techniker oder Systemberater – mit Zustimmung der Apotheke – einen direkten Blick über das Smartphone in die Offizin zu werfen, ohne vor Ort zu sein und unter Wahrung der höchsten Datenschutzrichtlinien. Wo möglich, wird grundsätzlich der persönliche Kontakt derzeit auf digitale Kommunikationswege umgestellt. Notfallsituationen, in denen technischer Support vor Ort benötigt wird, sind davon nicht betroffen. Neben den gängigen Kontaktmöglichkeiten sind NOVENTI Kundenbetreuer über externe Angebote wie TeamViewer oder GoToMeeting für die Apotheken erreichbar.

Telematikinfrastruktur stärkt das System  

Welches Potenzial die Telematikinfrastruktur (TI) hat, zeigt gerade die aktuelle Situation. Über die TI lässt sich Kommunikation im Gesundheitswesen krisensicher und effektiv organisieren. So kommt auch die TI ohne persönliche Kontakte aus, da alle relevanten Daten digital und sicher ausgetauscht werden. Das angebotene NOVENTI TI-Komplettpaket kann unter www.ti.noventi.de bestellt werden.

Weitere Informationen unter www.noventi.de/corona/fuer-apotheken

Über NOVENTI

Die NOVENTI Group ist Deutschlands Marktführer im Gesundheitsmarkt, Deutschlands größte Apotheken-Warenwirtschaft und mit über 20 Milliarden Euro Rezept-Abrechnungsvolumen Europas größtes Abrechnungsunternehmen im Gesundheitswesen. Die apothekereigene NOVENTI Group vereint mit ihren über 2.500 Mitarbeitern und 25 eigenständigen Einzelgesellschaften eine Gemeinsamkeit: Sie agieren alle im Gesundheitsmarkt mit den Kernzielgruppen Apotheken, sonstige Leistungserbringer, Pflegedienste und Ärzte. Nachhaltigkeit ist eines der Grundprinzipien der Unternehmensstrategie, NOVENTI wurde als klimaneutrales Unternehmen und als „Great Place to Work“ ausgezeichnet.
Aktuell kooperiert NOVENTI mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung für die Initiative „ZEICHEN SETZEN! – Initiative klimaneutrale Apotheken Deutschlands” unter der Schirmherrschaft von Bundesminister Dr. Gerd Müller. Weitere Informationen unter https://www.noventi.de/klimaneutrale_apotheken.

Die von NOVENTI ins Leben gerufene „Initiative gegen Corona“ verfolgt das Ziel, zur Aufklärung der Bevölkerung mit aufmerksamkeitsstarken Kampagnen beizutragen. Damit möchte NOVENTI mit seinen Partnern BILD, Wall und Facebook auch einen Beitrag zur Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung in Deutschland leisten. Weitere Informationen unter initiative-gegen-corona.de.

Pressekontakt NOVENTI Health SE – Division Apotheke
Eisenblätter Kommunikation
Nikolaus Eisenblätter
Marienplatz 15 a
82362 Weilheim

Telefon: 0881 / 130801-30

Presse-Apo(@)noventi.de
eisenblaetter(@)n-eisenblaetter.de

Weiteres
Coronavirus

Erkrankungszahlen ernstnehmen

Drosten: Corona-Lage könnte sich auch hierzulande zuspitzen»

Zusatzbeitrag

Corona-Kosten: Spahn bittet Beitragszahler zur Kasse»

Nur geringfügige Unterschiede

Belastung mit Maske: Einfluss auf die Blutgaswerte»
Markt

Generikakonzerne

Wechsel bei Hexal und Ratiopharm»

Neues Forum für besseren Austausch

Gründung: Bundesverband pharmazeutischer Cannabinoidunternehmen»

Nebenwirkungen unter Iberogast

Staatsanwalt ermittelt gegen Ex-Bayer-Mitarbeiter»
Politik

KHZG

4 Milliarden für Kliniken»

eRezept und ePatientenakte

Bundesrat: Grünes Licht für PDSG»

Ausbildung

PTA-Schule in Münster: AVWL gibt grünes Licht»
Internationales

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»

USA/Kanada

Amazon will 100.000 neue Mitarbeiter einstellen»

Europol warnt

Kokain-Boom im Corona-Jahr»
Pharmazie

Neuzugang bei Epilepsie

Neuraxpharm holt Buccolam»

Falsche Verfalldaten

Beloc-Zok geht retour»

Chargenrückruf bei Recordati

Falsches Verfalldatum bei Mobloc»
Panorama

Früherkennung und Behandlung

Krebsvorsorge: Jeder Zweite ohne Prävention»

IT-Ausfall

Hacker-Angriff auf Uni-Klinik: Patientin stirbt»

Biozidverordnung beachten

Wettbewerbszentrale gegen falsche Werbung für Desinfektionsmittel»
Apothekenpraxis

Soforthilfe für Apotheken

Apobank schaltet AvP-Hotline»

Schubladen bleiben leer

Dolormin kommt nur kleckerweise»

AvP-Pleite

Rezeptabrechnung: Insolvenzmasse oder Sondervermögen?»
PTA Live

Krebspräventionswoche

Gesunde Ernährung gegen Krebs»

Studie belegt Wirksamkeit

Echinacea gegen Corona»

Nordrhein-Westfalen

Kommunalwahl: PKA tritt als Apothekenleitung an»
Erkältungs-Tipps

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Mit der Hausapotheke gewappnet sein»

Unterschiedliche Wirkspektren

Desinfektion: Bakterizid, viruzid & Co. »
Magen-Darm & Co.

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»

Einfluss von äußeren Faktoren

Sonne, Chlor & Co.: Stress für die Haut»