PASCOE Naturmedizin
2017 PASCOE Naturmedizin
Pascoe Naturmedizin auf dem Weg zur Klimaneutralität

Neues Mehrwegsystem spart zusätzlich 13 Tonnen Kartonmüll pro Jahr

Gießen -

Nachhaltigkeit und ein verantwortungsvoller Umgang mit allen Ressourcen ist für Pascoe Naturmedizin ein Selbstverständnis. Immer auf der Suche nach Optimierungsmöglichkeiten, um dem Anspruch von nachhaltigem Wirtschaften gerecht zu werden, hat das Unternehmen ein nachhaltiges Mehrwegsystem für den Transport innerhalb des Verpackungsprozesses entwickelt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 13 Tonnen Kartonage Müll werden in Zukunft jährlich eingespart. Das ist nicht der einzige Vorteil: Die Mitarbeiter an der Verpackungslinie erhalten eine ergonomische Entlastung an ihrem Arbeitsplatz. Zusätzlich werden Wege- und Rüstzeiten eingespart, da der Mehrwegbehälter auf Paletten gestapelt werden kann und mehr Platz bietet als herkömmliche Kartons.

Die neuen Behälter bestehen aus einem PP-Regenerat, einem thermoplastischen Kunststoff, der sich durch sein sehr geringes Gewicht auszeichnet. Er ist stapelbar und enthält eine Unterteilung sowie einen Deckel zum Verschließen. Entwickelt wurde er gemeinsam von Mitarbeitern aus der Fertigung und einem Experten für Behältersysteme.

Die Einführung einer solchen Maßanfertigung bedeutet für den Mittelständler Pascoe eine hohe Investition an zeitlichen und monetären Ressourcen. Dies lohnt sich in vielerlei Hinsicht, denn das Unternehmen geht damit auch einen weiteren und konsequenten Schritt auf seinem Weg zur Klimaneutralität.

Der Hersteller für Naturmedizin lebt eine ganzheitliche und nachhaltige Unternehmenskultur. Das bedeutet, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Strategieentwicklung mit einbezogen werden. Prabhjot Int-Veen, Projektingenieurin und Teamleitung Fertigung: „Wir sind ein „Mitmachunternehmen“ in denen alle zum Mitdenken und Handeln eingeladen sind. Nur so können aus den laufenden Prozessen heraus Innovationen entstehen.“ So entstand durch die laufende Reflexion der bereichsinternen Prozesse die Idee, ein maßgefertigtes Mehrwegsystem in den Verpackungsprozess zu integrieren. Es folgte ein fast zwei Jahre andauernder und intensiver Prozess der Entwicklung und Testung, bis die Einführung und Umstellung erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Annette D. Pascoe, Geschäftsführerin von Pascoe: „Wir bedanken uns bei dem Projektteam für die Idee-, Umsetzung und Einführung des Mehrwegbehälters und sind stolz darauf, mit so engagierten und ideenreichen Menschen zusammenarbeiten zu dürfen.“

Auch in diesem Jahr durfte das Unternehmen für seine Arbeitsplatz- und Unternehmenskultur eine Auszeichnung erfahren. Im Frühjahr wurde Pascoe von seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erneut zu einem der besten deutschen Arbeitgeber gewählt. Fast zur gleichen Zeit erhielt das Unternehmen von dem Bundesarbeitsministerium das Prädikat „zukunftsfähige Arbeitskultur“.

PASCOE Naturmedizin
Unternehmenskommunikation
Frau Stefanie Wagner-Chorliafakis
Schiffenberger Weg 55
35394 Gießen

Telefon: +49 (0)641 7960-330

E-Mail: stefanie.wagner-chorliafakis@pascoe.de
Internet: https://www.pascoe.de/

Weiteres
FDA lässt neuartiges Medikament zu
Teplizumab: Antikörper verzögert Typ-1-Diabetes»
Zuckermodifikation als Therapie
Darmkrebs: Resistenzmechanismus entdeckt»
Neue Formulierung wegen Wintergrünöl
VoltaNatura enthält zu viel Methylsalicylat»
Bromelain als Behandlungsbooster
Ananassaft: Heilmittel gegen Husten & Co.?»
Husten, Schnupfen, Halsschmerzen
RSV: Was gehört in die Hausapotheke?»
Erkältung, Grippe & Corona
Starke Schleimhäute, gute Abwehr»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»
Trockene Haut, Rötungen und Entzündungen
Handekzeme: Ursache, Symptome, Behandlung»