MAX LQ ein Unternehmensbereich der FID Verlag GmbH
MAX LQ ein Unternehmensbereich der FID Verlag GmbH
Gesundheitswissen

Johanniskraut – Heilpflanze des Jahres 2019

Bonn -

Das Echte Johanniskraut (lateinisch: Hypericum perforatum) findet bereits seit geraumer Zeit Anwendung als Heilpflanze. Die in Deutschland und Europa weitverbreitete Staude ist vor allem für ihre Wirkung bei seelischen Beschwerden bekannt. Nun wurde das Gewächs aus der Familie der Hartheugewächse durch den Paracelsus e.V. (NHV Theophrastus) zur Heilpflanze des Jahres ausgerufen. Bereits seit 2003 kürt der Verein alljährlich eine ausgewählte Pflanze, welcher in der Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) eine besondere Bedeutung beigemessen wird.

Wissenschaftlich bewiesen – Johanniskraut wirkt antidepressiv
Das Echte Johanniskraut wirkt nachgewiesenermaßen antidepressiv. Zu dieser Beurteilung kommen unterschiedliche wissenschaftliche Arzneimittelkommissionen. Somit ist eine positive Wirkung bei leichten bis mittelschweren depressiven Verstimmungen, Angstzuständen oder nervöser Unruhe wissenschaftlich belegt. Verantwortlich hierfür sind Wirkstoffe, die in den Blättern und Blüten der Pflanze enthalten sind und dafür sorgen, dass Botenstoffe wie Dopamin, Serotonin und Noradrenalin vermehrt im Gehirn freigesetzt werden und Depressionen entgegenwirken.
Johanniskraut-Präparate stellen somit eine ernsthafte Alternative zu synthetischen Antidepressiva dar und werden nicht zu Letzt gerne deswegen eingesetzt, weil sie das Reaktionsvermögen sowie die Straßenverkehrsfähigkeit nicht einschränken. Weitere Informationen zur antidepressiven Wirksamkeit von Johanniskraut finden Sie auch hier.

Weitere Effekte von Johanniskraut
Echtes Johanniskraut dient allerdings nicht nur zur innerlichen Anwendung bei Stiefungstiefs, Stimmungsschwankungen oder Schlafstörungen, sondern auch zur äußerlichen Behandlung von Verbrennungen ersten Grades, Muskelschmerzen oder kleineren Verletzungen. Deshalb wird das beliebte Kraut gerne bei leichten Verbrennungen, Sonnenbrand oder bei Ischias- und sonstigen Muskelbeschwerden eingesetzt.

Als Öl eingenommen, hilft Johanniskraut zudem bei Verdauungsbeschwerden, Magen- oder Darmschleimhautentzündungen. All dies macht das Johanniskraut zur Heilpflanze des Jahres 2019.

MAX LQ ein Unternehmensbereich der FID Verlag GmbH
Herr David Gerginov
Koblenzer Straße 99
53177 Bonn

Telefon: +49 2 28 / 9 55 04
Telefax: +49 2 28 / 36 19 92

E-Mail: [email protected]
Internet: https://www.fid-gesundheitswissen.de/

Weiteres
Potenzielle Basis für neue Antibiotika
Neue antibakterielle Molekülgruppe entdeckt»
Sensitivität und Nachweisdauer
PEI hat Antikörpertests getestet»
Auffälliger Mundschutz
Rx-Pillen in OP-Maske versteckt»
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»