Lucky Life AG
Lucky Life AG
CBD Marke "Lucky Hemp" führt CBG-Produkte ein

CBG-Produkte ab jetzt bei Lucky Hemp erhältlich

Wilen b. Wollerau -

Als einer der ersten Händler in der DACH-Region bietet Lucky Hemp zukünftig CBG-Produkte an. Doch was ist CBG überhaupt und wie unterscheidet es sich von CBD? Alle Informationen gibt es hier!

Lucky Hemp: Mit Liebe zum Hanf

Lucky Hemp ist ein Schweizer Anbieter von CBD-Blüten und anderen Hanferzeugnissen. Was Lucky Hemp von anderen Unternehmen unterscheidet, ist die naturreine Bio-Qualität der Produkte, die durch patentierte Extraktionsverfahren garantiert wird. Und auch an der Auswahl und der Aufmachung der Produkte wird die Leidenschaft für die Hanfpflanze deutlich. Dies spiegelt sich in den mehr als 3.000 Bewertungen auf Trusted Shops, Trustpilot und Loox wider.

Was ist der Unterschied zwischen CBD und CBG

Wie Cannabidiol (CBD) ist auch Cannabigerol (CBG) ein Cannabinoid. Beide Verbindungen sind in Hanfpflanzen enthalten und haben keine berauschende Wirkung. Was ist also der Unterschied zwischen CBD und CBG?

Einer der größten Unterschiede zwischen CBD und CBG ist die Menge, die in den Cannabispflanzen enthalten ist. Die meisten Hanfpflanzen enthalten nur 1 % CBG, aber bis zu 25 % CBD.

Darüber hinaus unterscheidet sich die Art und Weise, wie CBG und CBD mit unserem Endocannabinoidsystem interagieren. CBD hat eine relativ geringe Affinität zu Cannabinoidrezeptoren und interagiert hauptsächlich auf indirektem Wege mit dem Endocannabinoidsystem. Beim CBG geht man hingegen davon aus, dass es direkt mit den CB1- und CB2-Cannabinoidrezeptoren des Gehirns interagiert. Dies könnte seine Wirkung effizienter auf unser System übertragen.

CBG: Das Mutter-Cannabinoid

CBG steht für Cannabigerol. Es gehört zu den über 120 Cannabinoiden, die in Cannabis vorkommen und wurde bereits 1964 erstmals isoliert. Zwar befindet sich die Forschung zu CBG noch im präklinischen Stadium, doch die vorliegenden Studien deuten darauf hin, dass es ein großes therapeutisches Potenzial besitzt. So könnten die schmerzlindernden Eigenschaften von CBG die von THC übertreffen, ohne einen bewusstseinsverändernden Zustand hervorzurufen. Zudem gibt es Anzeichen, dass CBG krebshemmende, antidepressive und antibakterielle Eigenschaften haben könnte.

Cannabigerolsäure (CBGA) ist die chemische Vorstufe zu allen bekannten Cannabinoiden. Durch Decarboxylierung wird CBGA zu CBG, wodurch das Cannabinoid mit den Cannabinoidrezeptoren des Körpers interagieren kann. CBG wird daher auch als die Mutter aller Cannabinoide bezeichnet. Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass CBG eine teilweise Affinität sowohl für die CB1- als auch für die CB2-Rezeptoren hat. Es könnte somit Rezeptoren stimulieren, die Schmerzen, Entzündungen und Wärmeempfindlichkeit beeinflussen.

Fazit

Während die Forschung immer neue gesundheitliche Vorteile von CBD entdeckt, ist das Potenzial der Hanfpflanze noch lange nicht ausgeschöpft. Schließlich enthält die Pflanze mehr als 100 weitere Cannabinoide, deren Rolle bei den therapeutischen Eigenschaften ebenso von Bedeutung ist. Und da die Nachfrage nach Hanfprodukten stetig wächst, ist es nur logisch, dass weitere Cannabinoide erforscht werden. Eines dieser Cannabinoide ist CBG, auch bekannt als die Mutter aller Cannabinoide. Und auch wenn CBG noch nicht so lange auf dem Markt ist wie CBD, so gibt es vielversprechende Studien, die auf dessen Potenzial hinweisen. Mit Lucky Hemp führt nun ein etablierter Händler von Hanferzeugnissen CBG ein und ebnet damit den Weg für eine ganz neue Art von Hanfblüten, die dem Markt zugänglich gemacht werden, handverlesen sind und hochwertigste Indoor Bio-Qualität besitzen.

Lucky Life AG
Hungerstrasse 47
8832 Wilen b. Wollerau

Telefon: +49 (0) 7191 37 898

E-Mail: [email protected]
Internet: https://luckyhemp.de/

Lesen Sie auch
Weiteres
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»