«Zurück zur Übersicht
Hevert-Arzneimittel GmbH & Co. KG 15.03.2019
Hevert_Logo_07_2018

Calmvalera Tabletten

Hirn an Darm: Bleib entspannt!

Nussbaum -

Naturheilkundliche Präparate und B-Vitamine helfen bei Stress und dessen Folgen

Immer mehr Menschen leiden unter Stress und dessen Folgen. Vor allem stressbedingte Verdauungsstörungen sind auf dem Vormarsch. Es heißt nicht zu Unrecht „Stress schlägt auf den Magen“. Denn Gehirn, Magen und Darm kommunizieren miteinander. Mit naturheilkundlichen Arzneimitteln und B-Vitaminen können die Stress-Symptome nebenwirkungsarm gelindert werden. Hevert-Arzneimittel erklärt wie und warum.

Ein wichtiger Termin steht an und in den Tagen davor können wir schlecht schlafen und sind unruhig. Der Magen grummelt und wir haben entweder Verstopfung oder Durchfall. Das ist nicht wirklich verwunderlich. Stress schlägt auf den Magen. Diese Redewendung kennt jeder und es ist etwas an ihr dran. Magen, Darm und Gehirn kommunizieren miteinander. Im Magen-Darm-Trakt sitzen etwa hundert Millionen Nervenzellen. Sie steuern die Bewegung, Abgabe von Verdauungssäften und Aufnahme von Nahrung, deshalb spricht man auch vom sogenannten „Bauchhirn“. Fest steht, dass seelische Belastungen wie Stress, Anspannung, nervöse Unruhe und schlechter Schlaf das Verdauungssystem beeinflussen können. Tatsächlich ist jeder 10. mehrfach im Monat und jeder 5. mehrfach im Jahr betroffen.1

Die Folgen sind unangenehm: wenn Kopf und Bauch nicht in Einklang sind, kann es zu Sodbrennen, Magenschmerzen, Völlegefühl, Übelkeit, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung kommen. Nun sollte also nicht nur das „Bauchhirn“, sondern auch das „Kopfhirn“ beruhigt werden. Naturheilkundliche Arzneimittel erfreuen sich aufgrund der guten Verträglichkeit großer Beliebtheit. Von Hevert-Arzneimittel gibt es die Anti-Stress-Kur mit Calmvalera Tabletten und Vitamin B Komplex forte Hevert, bei Magen-Darm-Beschwerden ergänzt durch Digesto Hevert Verdauungstropfen.

Das naturheilkundliche Arzneimittel Calmvalera Tabletten kommt bei innerer Unruhe, Nervosität und Schlafstörungen zum Einsatz. In einer klinischen Doppelblind-Studie konnte der schnelle Wirkeintritt von Calmvalera bestätigt werden.2 Ergebnisse klinischer Studien zeigen außerdem, dass hochdosierte B-Vitamine das Stressniveau deutlich reduzieren können.3 Sie verbessern die Funktion im zentralen und peripheren Nervensystem und optimieren die Kommunikation zwischen den beiden Systemen. Zur Stressbehandlung bietet sich also zusätzlich zu Calmvalera das Präparat Vitamin B Komplex forte Hevert an, das eine hochdosierte Kombination der neurotropen Vitamine B1, B6 und B12 enthält. Die pflanzlichen Wirkstoffe in Digesto Hevert Verdauungstropfen lindern Magen-Darm-Beschwerden wie Magenschmerzen, Völlegefühl, Blähungen, Übelkeit und Verstopfung. Außerdem verbessern sie dank Okoubaka die Nahrungsmittelverträglichkeit. Gemeinsam sorgen die drei Produkte also für Entspannung und Ruhe im Gehirn und dadurch weniger Stresssignale an den Darm sowie weniger Verdauungsstörungen. Sie sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Aber warum ausgerechnet Arzneimittel von Hevert? Die Entscheidung trifft natürlich jeder selbst. Für Hevert spricht: Hevert-Arzneimittel ist ein Familienunternehmen, das für Qualität „Made in Germany“ steht, seit über 60 Jahren Spezialist für Naturheilkunde ist, sich sozial engagiert und für viele Projekte im Bereich Umweltschutz einsetzt. Informationen zum Unternehmen gibt es auf www.hevert.de.

1 Umfrage Januar 2017, www.statista.com
2 Dimpfel et al. Journal of Behavioral and Brain Science 2016; 6: 404–431
3 Stough C et al. The effect of 90 day administration of a high dose Vitamin B-complex on work stress. Hum Psychopharmacol 2011; 26(7):470-476

Pflichtangaben
Calmvalera Tabletten Zusammensetzung: 1 Tablette enthält: Cimicifuga D3 20 mg, Cocculus D4 20 mg, Cypripedium pubescens D4 10 mg, Ignatia D6 40 mg, Lilium tigrinum D6 20 mg, Passiflora incarnata D3 40 mg, Platinum metallicum D8 20 mg, Valeriana D2 20 mg, Zincum valerianicum D3 20 mg. Sonstige Bestandteile: Lactose, Magnesiumstearat, Maisstärke. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nervös bedingte Unruhezustände und Schlafstörungen. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen Frauenschuhgewächse und Platinverbindungen. Nebenwirkungen: Es können Überempfindlichkeitsreaktionen, z. B. Hautreaktionen, und Magen-Darm-Beschwerden, z. B. Übelkeit, auftreten. Zul.-Nr. 77957.00.00. Packungsgrößen: 50, 100, 200 Tabletten.

Digesto Hevert Verdauungstropfen Zusammensetzung: 10 g Tropfen enthalten: Eichhornia D1 2,94 g, Okoubaka D2 1,95 g, Quassia amara Urtinktur 0,49 g, Taraxacum D1 2,57 g. Sonstige Bestandteile: Ethanol 43% (m/m). Enthält 60 Vol.-% Alkohol. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Verdauungsschwäche. Gegenanzeigen: Kinder unter 6 Jahren. Nebenwirkungen: Selten Durchfälle. Zul.-Nr. 6884134.00.00. Packungsgrößen: 30 ml, 100 ml Tropfen

Vitamin B Komplex forte Hevert Zusammensetzung: 1 Tablette enthält: Vitamin B1 (Thiaminnitrat) 100 mg, Vitamin B6 (Pyridoxinhydrochlorid) 50 mg, Vitamin B12 (Cyanocobalamin) 500 μg. Sonstige Bestandteile: Cellulose, Citronensäure, Croscarmellose, Lactose, Magnesiumstearat, Maltodextrin, Povidon, Trinatriumcitrat. Anwendungsgebiete: Zur Therapie nachgewiesener Mangelzustände der Vitamine B1, B6 und B12. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile. In Schwangerschaft und Stillzeit strenge Indikationsstellung. Nebenwirkungen: In Einzelfällen Schweißausbrüche, Tachykardie und Hautreaktionen. Bei langfristiger Einnahme von über 50 mg Vitamin B6 pro Tag oder kurzfristiger Einnahme von Dosen im Grammbereich wurden periphere sensorische Neuropathien beobachtet. Bei hohen Dosen sind Photosensitivität und gastrointestinale Störungen möglich. Zul.-Nr. 6288053.00.00. Packungsgrößen: 20, 50, 100, 200 Tabletten.

Hevert-Arzneimittel GmbH & Co. KG
In der Weiherwiese 1
55569 Nussbaum

Telefon: 06751 - 91 00
Telefax: 06751 - 91 01 50

E-Mail: info@hevert.de
Internet: www.hevert.de

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»

Pharmakonzerne

Neuer OTC-Deutschlandchef bei Sanofi»
Politik

Kammerversammlung Hamburg

Wie macht man eigentlich einen Umsturz?»

Gematik-Personalie

Transparency International kritisiert Spahns Lobbypolitik»

Kabinett

Lambrecht (SPD) soll Justizministerin werden»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»

Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta»
Panorama

USA

Raubüberfall: Gauner simulieren Herzinfarkt»

Novum

Telemedizin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie»

WHO

Neue Kategorien für Antibiotika»
Apothekenpraxis

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»

Einkaufstourismus Schweiz/Deutschland

Apotheker: Baustelle bremst Grenzeinkäufer»

Hof-Apotheke Jever

Apothekerin rettet ihre PJ-Apotheke»
PTA Live

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»

Jobwechsel

Reifen statt HV: Von der PTA zur Meister-Vulkaniseurin»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»