«Zurück zur Übersicht
gesundheit.im.leben.com 26.04.2019
gesundheit.im.leben.com

Operative Penisvergrößerung

Operative Penisvergrößerung gewinnt immer mehr an Beliebtheit

Hospitalet / Tarragona -

Durch einen operativen Eingriff kann eine erfolgreiche Penisvergrößerung erreicht werden, weshalb die Penis-OP immer beliebter wird. Die Wirkung erstreckt sich nicht nur auf das Schlafzimmer, sondern trägt auch im sozialen und beruflichen Bereich zu einer besseren Performance bei. Vor allem in Deutschland sind die Spezialisten für Ihre Kompetenz bekannt. Daher wird die operative Penisvergrößerung hierzulande auch von Patienten aus aller Welt nachgefragt.

Viele Männer sind der Meinung, ihr bestes Stück sei zu kurz und suchen daher nach Möglichkeiten, den Penis zu verlängern. Je nach genutzter Operationsmethode zur Penisvergrößerung kann eine Verlängerung von zwei bis fünf Zentimeter erreicht werden.

Beispielsweise gibt es folgende Techniken bei der operativen Penisvergrößerung:

  • Durchtrennung der vorderen Penisbänder für eine optische Vergrößerung
  • Injektionen mit Eigenfett oder Hyaluronsäure, um den Umfang zu vergrößern


Werden die Penisbänder durchtrennt, kann dies jedoch negative Auswirkung auf die Stabilität im erigierten Zustand haben. Darüber hinaus besteht die Gefahr der Narbenbildung. Nutzt man Injektionen, kann es je nach dem verwendeten Stoff zu Dellen oder Entzündungen kommen. Hier ist also in jedem Fall ein aufklärendes Gespräch mit dem Urologen zwingend erforderlich. Es gibt allerdings auch weitere Maßnahmen zur Penisvergrößerung mit weniger Risiken, über die Sie hier  mehr lesen können.

gesundheit.im.leben.com
Herr Jürgen Wandler
CL/ Paris 4-6 Apto 85
43890 Hospitalet / Tarragona

E-Mail: gesundheit.im.leben.co@gmail.com
Internet: https://gesundheit-im-leben.com/

Weiteres
Markt

Interner 10-Punkte-Plan

Noventi bündelt Außendienst»

Führungswechsel

Menarini ernennt neue CEO»

Ende 2021

AstraZeneca schließt Produktion in Wedel»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Berliner Kammer legt vor: So sollen Dienstleistungen vergütet werden»

Immunonkologie

Ersatzkassen wollen CAR-T in Kliniken herstellen lassen»

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Polypille zur Primärprävention?»

Lieferengpässe

Jodthyrox fehlt noch bis März»

Aktinische Keratose

Bepanthen unterstützt Laserverfahren»
Panorama

151. Apotheken-Geburtstag

„Vertrauen und Empathie kann das Internet nicht leisten“»

Bundeszentrale

Pille und Kondom meistgenutzte Verhütungsmittel»

Digitale Beratungsgespräche

Apotheker sollen „agieren statt reagieren“»
Apothekenpraxis

WIRKSTOFF.A

Let's talk about Homöopathie»

Länderkammer

Bundesrat: Mehrheit für Rx-Versandverbot»

Retouren

Sanacorp verlangt Kühlprotokolle»
PTA Live

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»