Drei Indikationen - drei Dolobene® Lösungen

EXPOPHARM 2011 Gelungener Neustart von Dolobene®

Düsseldorf -

Mit einem attraktiven Informationsstand und außergewöhnlichen Besucheraktionen hat das Unternehmen Merckle Recordati auf der diesjährigen EXPOPHARM seine OTC‐Produktlinie Dolobene® präsentiert. Als Dolobene® Cool, Hot und Ibu sind die drei Produkte zur äußerlichen Anwendung bei akuten Verletzungen, Muskelverspannungen und rheumatischen Beschwerden rezeptfrei in Apotheken erhältlich.


In einer spektakulären Bodypainting‐Aktion wurden drei Models im Look der Dolobene®‐Produkte gestylt und als die drei Anti‐Schmerz‐Helden „Cool“, „Hot“ und „Ibu“ auf den Weg über das Ausstellungsgelände geschickt, um interessierte Besucher mit kleinen Geschenken zu überraschen und auf den Informationsstand aufmerksam zu machen. Dort gab die bekannte Boxerin Rola El‐Halabi Autogramme und ermunterte die Besucher dazu, sich einem virtuellen Boxkampf mit ihr zu stellen - was vor allem von den Kids unter den Besuchern begeistert aufgenommen wurde. So vermittelte das Rahmenprogramm dem Publikum auf anschauliche und unterhaltsame Weise, wie akute stumpfe Verletzungen aber auch chronische Schmerzzustände mit den drei Dolobene®‐Produkten wirksam und besonders verträglich behandelt werden können.


Drei Indikationen - drei Dolobene‐®Lösungen

Die drei unterschiedlichen Indikationen für die Anwendung der Dolobene®‐Produkte in der Selbstmedikation resultieren aus den speziellen Wirkstoffkombinationen. Dolobene® Cool wirkt vor allem durch Isoprophylalkohol und kommt daher bei stumpfen Verletzungen, zur Linderung von Zerrungen, Verstauchungen sowie bei Muskel‐ und Gelenkschmerzen zum Einsatz. Dolobene® Hot enthält als wirksamen Bestandteil 53 mg Capsaicin (Cayennepfeffer‐Dickextrakt) und entwickelt auf dem Anwendungsareal eine starke, wohltuende Wärmewirkung. Die Creme ist zur Behandlung von schmerzhaften Muskelverspannungen geeignet und hat neben den durchblutungsfördernden Eigenschaften auch einen lokal analgetischen Effekt. Zur Behandlung rheumatischer Beschwerden wurde Dolobene® Ibu, ein Gel mit dem Wirkstoff Ibuprofen, entwickelt. Ibuprofen wird wegen seiner analgetischen und antiinflammatorischen Wirkung zur äußerlichen Anwendung bei Beschwerden des rheumatischen Formenkreises wie Entzündungen der gelenknahen Weichteile und auch bei Sport‐ und Unfallverletzungen empfohlen. Mit einem Anteil von 50 mg Ibuprofen ist Dolobene® Ibu ohne ärztliches Rezept in Apotheken erhältlich.


Dolobene® Ibu. Wirkstoff: Ibuprofen. Zusammensetzung: 1 g Dolobene® Ibu enth. 50 mg Ibuprofen. Sonst. Bestandt.: Dimethylisosorbid, Propan-2-ol, Poloxamer, mittelkettige Triglyceride, Lavendelöl, Pomeranzenblütenöl, ger. Wasser. Anwendungsgebiete: Zur alleinigen od. unterst. äußerl. Beh. b. Schwellungen bzw. Entzündungen d. gelenknahen Weichteile (z.B. Schleimbeutel, Sehnen, Sehnenscheiden,Bänder u. Gelenkkapsel), Sport- u. Unfallverletzungen, wie Prellungen, Verstauchungen, Zerrungen. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gg. Ibuprofen o. anderen Stoffen m. gleichem Wirkmechanismus. Überempfindlichkeit gg. Dimethylisosorbid. Allergieneigung. Nicht auf offene Wunden o. Schleimhäute auftragen! Nicht unter luftdichten Verbänden anwenden! Schwangerschaft u. Stillzeit. Kinder unter 14 Jahren. Nebenwirkungen: Haut-Rötungen, -austrocknungen, Jucken, Brennen, allerg. Hautreakt. Bei entspr. prädisponierten Pat.: Bronchospastische Reakt. Stand: September 2008. Apothekenpflichtig. Merckle Recordati GmbH. Eberhard-Finckh-Str. 55, 89075 Ulm.

Dolobene® Cool Zusammensetzung: Wirksamer Bestandteil: Isopropylalkohol. Sonstige Bestandteile: Aqua, Kräuterextrakt (Ilex paraguariensis), Carbomer, Triethanolamin, Menthol, Kampfer, Siliciumdioxid, Methylparaben, Propylenglycol, Glyzerin, Farbstoffe E102 und E133. Anwendungsgebiete: Dolobene® Cool bewirkt dank einer speziellen Formel einen stark kühlenden Effekt auf der Haut. Dolobene® Cool wird eingesetzt zur Linderung von Beschwerden von Muskeln und Gelenken bei Arthritis, bei Zerrungen und Verstauchungen. Gegenanzeigen: Bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe. Kinder unter 3 Jahren. Nicht unter luftdichten Verbänden anwenden. Verband erst anlegen, wenn Gel in die Haut eingezogen und der Alkohol verdunstet ist (wenige Minuten). Nicht auf Wunden oder beschädigte Hautstellen auftragen. Nebenwirkungen: Bei entsprechend sensibilisierten Patienten können durch Dolobene® Cool Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich Atemnot) ausgelöst werden. Stand: Februar 2010.

Dolobene® Hot. Zusammensetzung: 100 g Dolobene® Hot enth.: Arzneil. wirks. Bestandteil: 0,6627-1,8292 g Dickextrakt aus Cayennepfeffer (4 - 7 : 1), entsp. 53 mg Capsaicinoide, berechnet als Capsaicin; Auszugsmittel: Ethanol 80 % (V/V). Sonstige Bestandteile: Mittelkettige Triglyceride, Glycerinmonostearat 40-55 (Typ II), Glycerol(mono/di)(palmitat/ stearat)-Natriumstearat (95:5), Wollwachs, Cetylstearylalkohol (Typ A) emulgierend, dickflüssiges Paraffinöl, Carbomer 980, Propylenglycol, Phenoxyethanol, gereinigtes Wasser, Rosmarinöl, Dimeticon, Natriumhydroxid, sprühgetrockneter Glucosesirup. Anwendungsgebiete: Dolobene® Hot wird angewendet bei schmerzhaftem Muskelhartspann (schmerzhafte Muskelverspannung) im Schulter-Arm-Bereich sowie im Bereich der Wirbelsäule. Gegenanzeigen: Dolobene® Hot darf bei bekannter Überempf. (Allergie) gegen Capsicumzubereitungen (Paprikagewächse) od. einen der sonst. Bestandteile des Arzneimittels nicht angewendet werden. Nicht anwenden auf geschädigter Haut. Schwangerschaft und Stillzeit. Kinder unter 12 Jahre. Nebenwirkungen: In seltenen Fällen können Überempf. (urtikarielles Exanthem) in Form von Quaddeln, Bläschen und Juckreiz auftreten. Behandlung sofort abbrechen. Hinweis: Der wirksame Bestandteil der Creme, Cayennepfeffer-Dickextrakt, verursacht bei d. meisten Pat. eine Erhöhung d. Durchblutung mit verstärkter Hautrötung u. einem Wärmegefühl. Diese Reakt. gehört zur normalen Wirk. u. geht in der Regel nach kurzer Zeit zurück. Insbes. währ. d. ersten Behandlungen: Gefühl des Brennens, Stechens oder Juckreiz. Falls Nebenwirkungen zu stark, Behandlung abbrechen. Enthält Propylenglycol, Cetystearylalkohol, Rosmarinöl u. Wollwachs.. Apothekenpflichtig. Stand: März 2009. Merckle Recordati GmbH, Eberhard-Finckh-Str. 55, 89075 Ulm.


Firmeninformation: Merckle Recordati GmbH, seit Februar 2005 Tochterunternehmen der forschenden italienischen Pharmagruppe Recordati S.p.A. (Mailand), vertreibt mit rund 180 Mitarbeitern im Innen- und Außendienst Arzneimittel und Medizinprodukte auf dem deutschen Markt. Im Jahr 2010 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von rund 61 Millionen Euro. Weitere Informationen unter www.merckle-recordati.de
Recordati ist ein pharmazeutisches Unternehmen, wurde 1926 gegründet, ist an der italienischen Börse notiert (Reuters RECI.MI, Bloomberg REC IM, ISIN IT 0003828271) und hat sich auf die Forschung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Arzneimitteln spezialisiert. Der Hauptsitz von Recordati befindet sich in Mailand, Italien, mit Vertretungen in den wichtigsten europäischen Ländern und insgesamt rund 3.000 Mitarbeitern. Die Forschung von Recordati ist auf die Entwicklung neuer Arzneimittel in den Therapiegebieten Herz-Kreislauf und Urologie sowie für seltene Krankheiten fokussiert, Bereiche in denen Recordati bereits Erfolge in der Forschung und Entwicklung von Originalpräparaten verzeichnen konnte. 2010 betrug der konsolidierte Ertrag EUR 728,1 Mio., mit einem operativen Ergebnis von EUR 154,8 Mio. und einem Reingewinn von EUR 108,6 Millionen. Für weitere Informationen: www.recordati.com.

Merckle Recordati GmbH
Eberhard-Finckh-Strasse 55
89075 Ulm

Jasmin Mayr
Tel.: 0731‐7047‐141
Fax: 0731‐7047‐44‐141
E‐Mail: [email protected]
www.merckle-recordati.de

Lesen Sie auch