Talk of Town. Wächter & Wächter
EurimPharm Arzneimittel GmbH
Hilfe für Menschen in Gaza

EurimPharm spendet Medikamente im Wert von 120.000 Euro

Saaldorf-Surheim -

Humedica möchte Hoffnung zu den Menschen bringen und zeigen, dass sie in ihrer Not nicht vergessen sind

Das Unternehmen EurimPharm unterstützt erneut das Hilfswerk humedica und ergänzt seine kürzliche Medikamenten-Spende mit einer zusätzlichen Lieferung. Der Arzneimittel-Reimporteur mit Sitz im oberbayerischen Saaldorf-Surheim hatte vor einigen Wochen bereits Medikamente im Wert von über 80.000 Euro an die Hilfsorganisation übergeben. Jetzt kommen noch einmal Arzneimittel im Wert von rund 40.000.- Euro hinzu. Die Medikamente stehen bereits im Lager von humedica bereit und werden demnächst an die ärmsten Gebiete in Gaza geliefert. Dort werden sie in verschiedenen Krankenhäusern und Gesundheitsstationen dringend benötigt. „Wir sehen es als unsere Verantwortung, ein solches Engagement im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unterstützen“, sagt Apotheker Andreas Mohringer, Gründer und Inhaber von EurimPharm.

Die gespendeten Medikamente von EurimPharm gehen demnächst auf ihre Reise nach Gaza

Das Unternehmen hat bereits bei früheren Hilfsprojekten mit humedica zusammengearbeitet und schätzt den internationalen Ansatz und das große, zumeist ehrenamtliche Engagement der Einsatzteams. Die karitative Organisation mit Sitz im schwäbischen Kaufbeuren bringt seit 1979 Hilfsgüter in zahllose Krisengebiete und Katastrophenregionen rund um den Erdball. „Wir möchten nicht nur die Versorgung der Bedürftigen verbessern oder überhaupt erst möglich machen. humedica möchte auch Hoffnung zu den Menschen bringen und ihnen zeigen, dass sie in ihrer Not nicht vergessen sind. Dazu brauchen wir starke Partner wie EurimPharm, die uns zuverlässig mit Medikamenten unterstützen“, erklärt humedica-Geschäftsführer Wolfgang Groß.
 
Info: www.eurimpharm.de

Talk of Town. Wächter & Wächter

Weiteres
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»
Kühlen, cremen, ablenken
Erste Hilfe bei Juckreiz»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B