Elanco Deutschland GmbH
2021_Logo_Elanco
NEU: jetzt auch für kleine Heimtiere und Exoten

Remend® Augenpflege für Hund, Katze & Co.

Bad Homburg -

Trockene Heizungsluft in der kalten Jahreszeit, Zugluft, aber auch Fehlstellungen an den Lidrändern oder Wimpern gehören zu häufigen Ursachen für trockene Augen bei Hunden und Katzen. Die Tiere empfinden in der Regel Juckreiz an den Augen und blinzeln viel. Sie zeigen gerötete Bindehäute, verklebte Lider oder paradoxerweise auch starken Augenausfluss. Ältere Tiere und einige Rassen, wie z.B. Perserkatzen, Zwergschnauzer, Chihuahua, Mops und Terrier sind in der Regel häufiger betroffen als andere Tiere. Aber auch Meerschweinchen, Kaninchen oder Exoten können unter trockenen Augen leiden.

„Künstliche Tränen“, die speziell für Tiere entwickelt wurden, bieten den Vierbeinern in diesen Fällen eine wohltuende Unterstützung. Das Remend®Lubrigel von Elanco enthält beispielsweise eine quervernetzte Hyaluronsäure (Hyasent-S), welche die Gleitfähigkeit des Augenlids über die Hornhaut begünstigt, indem ein pflegender, langanhaltender Gleitfilm auf der Augenoberfläche gebildet wird. So wird die Feuchthaltung des Auges gefördert und die Gefahr weiterer Augenreizungen durch Austrocknung verringert. Dies kann dabei unterstützen, den Juckreiz zu reduzieren und die Tränenproduktion zu stabilisieren. Ist eine höhere Hyasent-S-Konzentration gewünscht, steht zusätzlich auch das Remend® Cornea Augenpflege-Gel zur Verfügung. Es kann zur Förderung der Zellerneuerung der Hornhaut bei Hunden, Katzen, Pferden und jetzt neu auch bei kleinen Heimtieren und Exoten eingesetzt werden und begünstigt eine schnelle Gewebsregeneration.

Weitere Informationen auch unter www.apotheke-elanco.de.

PM-DE-21-0552

Elanco Deutschland GmbH
Werner-Reimers-Straße 2-4
61352 Bad Homburg

Telefon: 0800 453 48 47
Telefax: 0800 723 40 83

Internet: https://www.elanco.de/contact

Weiteres
NNF schüttet an Apotheken aus
75 Millionen für TI-Aufwendungen»
Arztpraxen, Kliniken und Pflegeheime
Noch keine Kündigungen wegen Impfpflicht»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»