Arztkommunikation via Arztsoftware

Ein Präparat und sein Nachfolger - so klappt die Umstellung!

Martinsried / München -

Wenn ein Präparat außer Vertrieb (AV) geht und ein Nachfolgepräparat in den Markt kommt, ist Kommunikation an den Arzt nicht Kür, sondern Pflicht. intermedix, Spezialist für Workflowintegrierte Kommunikation, bietet hierfür ab Juli eine attraktive Lösung: Standardisiert verwies bisher jede Arztsoftware auf die AV-Situation eines Präparates - kombiniert mit diesem Verweis kann jetzt ein Zusatzhinweis auf das Nachfolgeprodukt kommuniziert werden. Dieser Hinweis wird im Corporate Design von Präparat oder Unternehmen gestaltet.

Schützen Sie so Ihr Präparat vor Substitution, verhindern Sie die Umstellung wichtiger Dauermedikation und vermeiden Sie eine Verunsicherung der Ärzte aufgrund der Packungsgrößenverordnung (Art. 10 AMNOG). Und das direkt im Verordnungsprozess bei bis zu 100.000 Ärzten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Christian Senger, [email protected].

intermedix Deutschland GmbH
Einsteinstraße 39a
82152 Martinsried / München
Fon +49 (0)89 - 89 74 45 00
Fax +49 (0)89 - 89 74 45 01

E-Mail: [email protected]
www.intermedix.de

Lesen Sie auch