Protina Pharm. GmbH
Protina Pharm. GmbH
Magnesium-Diasporal® 300 mg:

Die sinnvolle Zusatzempfehlung zu PPI

Ismaning -

Bei Apotheken-Kunden und Kundinnen, die Protonenpumpeninhibitoren (PPI) bei einer gastroösöphagealen Refluxkrankheit einnehmen, sollte an die Zusatzempfehlung eines Magnesiumpräparats gedacht werden. Sodbrennen, von dem rund ein Viertel der Menschen in unseren Breitegraden betroffen sind, ist der häufigste Grund für die ärztliche Verordnung oder die rezeptfreie Abgabe von PPI.1 Studien belegen, dass sich ein schwerer Magnesiummangel entwickeln kann, wenn Patient:innen diese Präparate über längere Zeit einnehmen.2 Die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA rät seit Jahren dringend dazu, bei jeder länger andauernden PPI-Therapie den Magnesiumspiegel zu beachten und zu intervenieren, um Hypomagnesiämie-Risiken zu vermeiden.3 Da die Einnahme der Magensäureblocker von Apotheken-Kunden:innen häufig in eigener Verantwortung und damit unkontrollierbar erfolgt, ist die Aufklärung und Zusatzempfehlung eines hochwertigen organischen Magnesiumpräparates wie z. B. Magnesium-Diasporal® 300 mg sinnvoll. Es enthält reines Magnesiumcitrat, welches keine Magensäure zur Resorption benötigt. Ein weiterer Vorteil des Arzneimittels ist die sehr gute Bioverfügbarkeit*, deshalb ist es körperfreundlich und schnell aktiv.

Warum sind Magensäureblocker stark gefragt?

Das durch Reflux ausgelöste Sodbrennen kann von zu üppigem Essen über Stress, eine Schwäche oder Funktionsstörung der Antirefluxbarriere des Sphinkters ganz unterschiedliche Ursachen haben. Wenn Magensaft in die Speiseröhre oder sogar bis in den Mund zurückfließt, ist das für Betroffene sehr unangenehm und kann auf Dauer auch zu Entzündungen und Schleimhautvernarbungen führen. Die Einnahme von PPI mindert die Symptomatik durch die Hemmung der Säurebildung im Magen. Dieser gewünschte Effekt hat die Nebenwirkung, dass manche Nahrungsbestandteile nicht hundertprozentig aufgespalten werden und somit die Nährstoffaufnahme nicht im optimalen Maß erfolgen kann. Insbesondere der essenzielle Mineralstoff Magnesium, der als Aktivator vieler Enzyme für über 600 Stoffwechselvorgänge und insbesondere die für die Funktion der Muskeln unentbehrlich ist, wird unter einer länger andauernden PPI-Einnahme nicht ausreichend resorbiert. Als Folge kann ein Magnesiummangel unter anderem zu Muskelspasmen, Herzrhythmusstörungen und Krämpfen führen.

Beraten Sie Ihre Kunden: Magnesiumcitrat bei PPI-Einnahme

Magnesium ist ein essenzieller Mineralstoff, und daher ist insbesondere unter PPI eine gezielte Magnesium-Supplementierung durch ein hochwertiges Magnesium-Präparat sinnvoll. Das Trinkgranulat Magnesium-Diasporal® 300 mg enthält reines Magnesiumcitrat. Diese organische Verbindung benötigt zur Resorption keine Magensäure und ist körperfreundlich und schnell aktiv. Die 300 mg-Dosierung wird von der WHO als Tagesdosis empfohlen. So lässt sich ein Magnesiummangel im Rahmen der Reflux-Therapie effektiv behandeln oder diesem vorbeugen. Das Produkt enthält keine Süßstoffe und sprudelt beim Auflösen in Wasser, Tee oder Saft nicht. Informative Handzettel für die Kundenberatung zum Thema können direkt bei Protina unter servicezentrale(@)protina.de angefordert werden. Produktinformationen unter: https://www.diasporal.de/sortiment/diasporal-300-trinkgranulat/

Unternehmensinformationen und alle aktuellen Brachennews finden Sie hier.

__________________________

1Verwendungshäufigkeit von Mitteln gegen Sodbrennen in Deutschland 2021 | Statista
2PPI: Studie findet Hinweise auf Nierenschädigungen und... (aerzteblatt.de)
3FDA-Drug Safety Communication vom 2. März 2011
*Nestler et al. Experimental Biology 2012, San Diego, USA

Protina Pharm. GmbH

Andrea Beringer
Leitung Public Relations

Tel.: +49-89-996553-138
Mobil: +49-176-10140140
E-Mail: publicrelations(@)protina.de

Diana Schmautz
Assistenz Public Relations

Fon: +49 89-99 65 53-221
E-Mail: schmautz.diana(@)protina.de

PROTINA ist ein unabhängiges und mittelständisches Familienunternehmen in dritter Generation – und gilt seit über 100 Jahren als Experte für hochwertige organische Mineralstoffverbindungen. Tradition, Qualität und Wissenschaft sind die Grundpfeiler der Protina Pharmazeutische GmbH. Am Firmensitz und Produktionsstandort in Ismaning bei München wird geforscht, entwickelt und produziert. Von dort aus werden die Protina-Produkte „Made in Germany“ in die ganze Welt vertrieben.

PROTINA PHARMAZEUTISCHE GMBH
Adalperostr. 37              www.basica.com                      www.diasporal.de
D-85737 Ismaning         Instagram: @basica_official   @magnesiumdiasporal
Fax: +49 89-96 34 46     Facebook: @basicaDACH.      @magnesiumdiasporal
www.protina.com          Pinterest: basica
info(@)protina.de

Weiteres
Inhaber weist angebliche Ungereimtheiten zurück
120.000 Euro: KV streicht Testhonorar für Apotheke»
Kühlkette für mindestens 60 Stunden
Cube: Kühlbox für lange Flugreisen»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»