Deutsche Leberstiftung
Deutsche Leberstiftung
Pressemitteilung

Fortbildungsveranstaltung zu Leber und Lebererkrankungen für Apotheker in Leipzig

Hannover -

Renommierte Experten des Universitätsklinikums Leipzig informieren über Themen der Hepatologie, die für Apotheker und pharmazeutische Mitarbeiter relevant sind.

Lebererkrankungen mit den Komplikationen Leberzirrhose und Leberzellkrebs sind aufgrund der weiten Verbreitung der chronischen Virushepatitiden, der Zunahme der nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung sowie medikamentös-toxischer Reaktionen von hoher Aktualität. Zur Behandlung von Lebererkrankungen stehen viele Medikamente zur Verfügung. Aufgrund der Komplexität der Therapie ist es besonders für Apotheker und pharmazeutische Mitarbeiter wichtig, sich mit Lebererkrankungen und deren Therapie auszukennen.

Daher bietet die Deutsche Leberstiftung in Kooperation mit der Klinik und Poliklinik für Gastroenterologie und Rheumatologie des Universitätsklinikums Leipzig am 29. April 2015 eine Fortbildung für Apotheker und pharmazeutische Mitarbeiter in Leipzig an.

Der Fokus der Veranstaltung liegt auf Lebererkrankungen, die in den westlichen Industrieländern eine immer größere Rolle spielen. An erster Stelle stehen dabei neben den alkoholischen und nicht-alkoholischen Fettlebererkrankungen die chronischen Virushepatitiden. Weitere für Apotheker in diesem Zusammenhang wichtige Themen sind Arzneimittelinteraktionen sowie Arzneistoffe und Hepatotoxizität."

Als Ansprechpartner für Patienten sind Apotheker und ihre Mitarbeiter in besonderem Maße gefordert, die Zusammenhänge und Wechselwirkungen von Krankheiten und Medikamenten zu verstehen, um ihrer beratenden Funktion gerecht zu werden. Hier möchten wir einen Beitrag leisten", betont Prof. Dr. Thomas Berg, wissenschaftlicher Leiter der Fortbildung. "Wir hoffen, dass wir viele Apotheker und pharmazeutische Mitarbeiter auf der Veranstaltung begrüßen können".

Fortbildung zum Thema Leber und Lebererkrankungen für Apotheker und alle pharmazeutischen Mitarbeiter

Zeitpunkt: Mittwoch, 29. April 2015, 18:30 Uhr

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Thomas Berg

Ort: Universität Leipzig, Medizinische Fakultät Haus C, Medizinisches

Forschungszentrum, Hörsaal, Liebigstraße 21, 04103 Leipzig
Zertifiziert mit 2 Punkten von der Sächsischen Landesapothekerkammer

Das Programm der Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter: www.deutsche-leberstiftung.de/aktuelles/veranstaltungen.

Bei Fragen stehen die Mitarbeiter in der Geschäftsstelle der Deutschen Leberstiftung unter Telefon 0511 532 6819 gern zur Verfügung.


Die Deutsche Leberstiftung
Die Deutsche Leberstiftung befasst sich mit der Leber, Lebererkrankungen und ihren Behandlungen. Sie hat das Ziel, die Patientenversorgung durch Forschungsförderung und eigene wissenschaftliche Projekte zu verbessern. Durch intensive Öffentlichkeitsarbeit steigert die Stiftung die öffentliche Wahrnehmung für Lebererkrankungen, damit diese früher erkannt und geheilt werden können. Die Deutsche Leberstiftung bietet außerdem Information und Beratung für Betroffene und Angehörige sowie für Ärzte und Apotheker in medizinischen Fragen. Weitere Informationen: www.deutsche-leberstiftung.de.

BUCHTIPP: „Das Leber-Buch“ der Deutschen Leberstiftung informiert umfassend und allgemeinverständlich über die Leber, Lebererkrankungen, ihre Diagnosen und Therapien: ISBN 978-3-89993-642-1, € 16,95: www.deutsche-leberstiftung.de/Leber-Buch.

Deutsche Leberstiftung
Bianka Wiebner
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover

Telefon: 0511 – 532 6815
Telefax: 0511 – 532 6820

E-Mail: [email protected]
Internet: www.deutsche-leberstiftung.de

Lesen Sie auch