«Zurück zur Übersicht
DCI Cannabis Institut GmbH 14.05.2019
2019-05 DCI Cannabis Institut

fluoridfrei, bio und vergan

BIO-HANF-Zahncreme sorgt für weiße Zähne

München -

Die erste deutsche BIO-HANF-Zahncreme will in aller Munde sein: Sie sorgt für besonders natürliche Wirkung und weiße Zähne

Hanf in aller Munde: Die nachhaltige und vielseitige grüne Pflanze sorgt in der neuen BIO-HANF-Zahncreme für natürlich weiße Zähne und angenehmen Atem. „Die BIO-HANF-Zahncreme ist ein weiterer Baustein, allen Menschen Wellness-Cannabis zugänglich zu machen“, sagt Wenzel Cerveny (57), geschäftsführender Gesellschafter der DCI Cannabis Institut (München). Das Cannabis-Start-up-Unternehmen ließ die erste nachhaltige Hanf-Zahnpasta aus deutscher Produktion mit sieben natürlichen Wirkstoffen kreieren. Die hanfige Zahnpasta ist zunächst exklusiv in allen fünf bayerischen Geschäften von „Hanf – der etwas andere Bioladen“ und online unter www.hanf-bioladen.de erhältlich.

In der neuen BIO-HANF-Zahncreme schützt der siebenfache Wirkkomplex aus Hanf, Kurkuma, Kokosöl, Xylitol, Hamamelis, Aloe vera und pflanzlichen Carnauba-Wachsperlen Zähne und Zahnfleisch. Die Kombination aus Kurkuma, Kokosöl und Xylitol beugt Zahnfleischentzündungen vor und bekämpft kariesverursachende Bakterien. Der Hanf, die Zaubernuss Hamamelis und Aloe vera pflegen das Zahnfleisch nachhaltig. Außerdem werden wichtige Omega-3- und -6-Fettsäuren aus dem Hanf über die Mundschleimhaut aufgenommen.

Die neue BIO-HANF-Zahncreme ist laut Cerveny sowohl für Erwachsene als auch Kinder ab drei Jahren geeignet. Bedenkenlos verwendbar ist die nachhaltige Zahnpflege für Spangenträger und Menschen mit Kronen und Zahnersatz, aber zum Putzen mit der elektrischen Zahnbürste.

Die hanfige Zahncreme sei fluoridfrei, bio und vergan. Die BIO-HANF-Zahncreme wird in einer Tube aus dem hundertprozentig nachwachsenden Rohstoff Zuckerrohr abgefüllt. Die 100ml-Tube der BIO-HANF-Zahncreme ist zur Zeit exklusiv in allen fünf bayerischen Geschäften von „Hanf – der etwas andere Bioladen“ und online unter www.hanf-bioladen.de zum Preis von 9,90 Euro erhältlich. Händler- und Vertriebsanfragen erwünscht unter cerveny(@)cannabis-institut.de.

Die 2016 gegründete DCI Cannabis Institut GmbH betreibt seit Mai 2017 den Einzelhandel „Hanf der etwas andere Bioladen“ in der Münchner Einsteinstraße 163, inzwischen gibt es weitere Läden im Tal 40, in Augsburg, Rosenheim und Baldham (Lkr. Ebersberg). Inzwischen beschäftigt die DCI Cannabis Institut GmbH 15 festangestellte Mitarbeiter. Online sind die Hanf-Produkte unter https://hanf-bioladen.de zu bestellen.

DCI Cannabis Institut GmbH
Geschäftsführender Gesellschafter
Wenzel Vaclav Cerveny
Einsteinstraße 163
D-81677 München

E-Mail: cerveny@cannabis-institut.de
Internet: www.cannabis-institut.de

Pressebüro König
Dipl.-Kfm. Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
D-84347 Pfarrkirchen

Telefon: 08561 910771

E-Mail: info@koenig-online.de
Internet: www.koenig-online.de/pressefach_dci_cannabis_institut_gmbh.html

Weiteres
Markt

Dachpappen in Flammen

Feuer auf Bayer-Dach in Bitterfeld»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»

Schmerzmittel

Neu von Aliud: Ibuprofen als Direktgranulat»
Politik

Hessen

Medibus soll bis Ende 2020 unterwegs sein»

Keine Rx-Boni für PKV-Versicherte

OLG verbietet Doppel-Quittung von DocMorris»

Versorgungswerk und Rentenversicherung

Befreiung vergessen: Elf Jahre nachzahlen»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Neuropathische Schmerzen

Cannabis erstmals in Leitlinie aufgenommen»

Lebererkrankungen

Alkoholische Hepatitis: Heilung durch Darmbakterien»

Antidiabetika

Suliqua: Zwei Wirkstoffe in einem SoloStar»
Panorama

Bayerische Staatsmedaille

Apotheker für Engagement für Demenzkranke geehrt»
Ermittlungen laufen Nach Spritzen-Attacke: kein Hinweis auf injizierten Stoff»

Infektionskrankheiten

Tödliches Staupe-Virus in Bayern»
Apothekenpraxis

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»

Kooperationen

MVDA und Phoenix raufen sich zusammen»
PTA Live

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»