Das Schweizer Unternehmen bietet eine neue Sorte an: "Cranberry" heißt die Geschmacksneuheit im Ricola Pastillen-Sortiment, die mit ihrer frischen Note genau den Geschmack der Verbraucher trifft.

Laufen bei Basel / Köln -

Unter dem Motto „Balsam für Stimme und Hals“ bringt Ricola seine beliebten Kräuterpastillen mit verbesserter Rezeptur auf den deutschen Markt. Zusammen mit seinem deutschen Vertriebspartner Klosterfrau bietet das Schweizer Unternehmen den Apotheken und Drogerien zudem eine neue Sorte Kräuterspezialitäten an: „Cranberry“ heißt die trendige Geschmacksneuheit, die qualitätsbewußte Verbraucher mit erfrischender Note überzeugt. Mit den bereits fest etablierten Pastillensorten „Schwarze Johannisbeere“ und „Holunderblüte“ sind in Deutschland somit nun drei Sorten der wohltuenden Kräuterpastillen erhältlich.

Jede Ricola Kräuterpastille vereint Schweizer Kräuterkompetenz mit natürlichem Geschmack. Dafür sorgt die Kombination der bewährten 13-Kräutermischung mit ausgewählten Beeren und Kräutern. Die feste, kompakte Textur der Pastillen macht sie zu einem angenehmen Kauerlebnis. Ein weiterer Pluspunkt für den gesundheitsbewussten Verbraucher: Alle Ricola Kräuterpastillen sind zuckerfrei und damit besonders zahnschonend. Die Verpackung in einer hochwertigen Metalldose mit Frischesiegel bewahrt lange das Aroma und ist ein echter Hingucker in jedem Warensortiment.

Die Markteinführung der neuen Kräuterpastillen in Deutschland wird von Ricola mit umfangreichen verkaufsunterstützenden Maßnahmen begleitet. Umfangreiche PR-Maßnahmen sowie hochwertige Verkaufstrays und Geschmacksmuster am POS sorgen für breite Aufmerksamkeit bei den Verbrauchern.

Ricola Kräuterpastillen kommen in bester Schweizer Qualität nach Deutschland. Ricola achtet streng auf die höchste Qualität und Reinheit der verwendeten Rohstoffe. Nur beste Zutaten werden von Ricola schonend verarbeitet. Die 13 Heilkräuter stammen von mehr als 100 Schweizer Bergbauern, die die Pflanzen im Auftrag von Ricola nach biologischen Grundsätzen, ohne den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln, anbauen. Zur Gewinnung des Kräuterextrakts hat Ricola ein eigenes Produktionsverfahren entwickelt, das die wertvollen Wirkstoffe bewahrt. Auch bei den Beeren und anderen Rohstoffen achtet Ricola auf deren optimale Qualität und Reinheit.

Ricola Kräuterpastillen sind in 60g Metalldosen erhältlich. Handelspartner können die Pastillensorten ab sofort über die Klosterfrau Healthcare Group beziehen.

Ricola Kurzportrait
Die Ricola AG ist einer der modernsten und innovativsten Bonbonhersteller der Welt. Das Unternehmen exportiert Kräuterspezialitäten in mehr als 50 Länder und ist bekannt für Schweizer Qualität. 1930 gegründet, mit Firmenhauptsitz in Laufen bei Basel sowie Tochterfirmen in Europa , Asien und den USA, produziert Ricola mittlerweile gegen 30 Sorten Kräuterbonbons und Teespezialitäten. Ende 2009 betrug der Umsatz der Gruppe 316 Millionen Schweizer Franken. Das Familienunternehmen gilt in der Schweiz als Pionier in Sachen Kräuteranbau und legt größten Wert auf ausgewählte Standorte und kontrolliert umweltschonenden Anbau ohne Einsatz von Pestiziden und Herbiziden. Ricola hat mit über 100 Bauern aus dem Schweizer Berggebiet fixe Abnehmerverträge geschlossen.
Die Ricola AG bekennt sich zu einer wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltigen Unternehmensführung und ist für rund 400 Mitarbeitende ein verantwortungsbewusster Arbeitgeber. Die Verbindung der traditionellen Werte eines Familienunternehmens mit Qualitätsbewusstsein und Innovationsfreude macht den Erfolg des Schweizer Top-Brands aus.

Talk of Town. Wächter & Wächter
Frau Nikola Hägele
PR-Beratung
Lindwurmstraße 88
D-80337 München

Tel. +49 (0) 89 74 72 42 36
[email protected]
www.talk-of-town.de


Ricola AG
Herr Bernhard Christen
Corporate Brand & Communication Mgmt.
Baselstrasse 31
CH-4242 Laufen

Tel. +41 (0) 61 765 41 63
[email protected]
www.ricola.ch

Lesen Sie auch