Conaskin GmbH
Conaskin GmbH
Manuka-Honig

Manuka-Honig bei Entzündungen im Mundraum

Kiel -

Kleine Verletzungen im Mundraum sind keine Seltenheit und Zahnspangen oder Zahnprothesen vergrößern das Risiko. Aber auch ohne Fremdkörper im Mundraum können sich schmerzhafte Aphthen bilden.

Zur Behandlung solcher Läsionen haben sich bereits seit Jahrhunderten verschiedene Bienenprodukte bewährt. Besonders Honig ist für seine vielen gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt. Mit seiner Tinktur geht das Kieler Unternehmen Conaskin noch einen Schritt weiter: Eine spezielle Kombination aus hochkonzentriertem, aktivem Manuka-Honig und Propolis sorgt für eine besonders effektive Pflege der betroffenen Stellen und eine schnelle Linderung der Beschwerden. Zusätzlich unterstützt Conaskin-Tinktur die natürliche Geweberegeneration. In Deutschland und Österreich wird das Produkt seit Jahren nicht zuletzt dank des steigenden Interesses an Bienen immer stärker nachgefragt. Das natürliche Produkt ist dermatologisch getestet, als Naturkosmetikum zertifiziert und kommt konsequent ohne Tierversuche aus.

Der platzsparende Spender für die Conaskin Tinktur enthält zehn Faltschachteln und lässt sich jederzeit nachfüllen.

Conaskin wurde bisher ausschließlich in 5 ml-Fläschchen über Apotheken vertrieben. Speziell für den akuten Bedarf hat das Team um Dr. Dirk Seegert jetzt ein neues 1,5 ml-Fläschchen entwickelt. Untergebracht ist es in einer kleinen, aufklappbaren Faltschachtel. Zum Auftragen der schützenden und pflegenden Substanz liegen außerdem umweltschonende Bambus-Wattestäbchen bei.

Für die aufmerksamkeitsstarke Präsentation des handlichen Gebindes gibt es einen schmalen Display-Spender für zehn Packungen. Auf kleiner Grundfläche wird der mundgesunde Mitnahmeartikel aufmerksamkeitsstark präsentiert – und zwar nicht nur in der Apotheke, sondern auch in zahnärztlichen oder kieferorthopädischen Praxen. Das durchdachte Display lässt sich jederzeit problemlos nachfüllen.

Weitere Informationen, kostenfreie Produktmuster und Kontaktmöglichkeiten gibt es im Internet unter conaskin.de/Vertriebspartner.

Conaskin GmbH
Schauenburgerstr. 116
24118 Kiel

Telefon: +49(0)431 560 68 21

E-Mail: [email protected]
Internet: www.conaskin.de

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»