«Zurück zur Übersicht
CGC Cramer Gesundheits-Consulting GmbH 16.07.2013
CGC Cramer Gesundheits-Consulting GmbH
Neue Publikation in „Alimentary Pharmacology & Therapeutics“

Remissionserhaltung bei Colitis ulcerosa: Aktuelle Studie zeigt vergleichbare Wirkung von Pflanzenkombination und Goldstandard

Eschborn -

Myrrhinil-Intest® ist bei Colitis ulcerosa zur Remissionserhaltung vergleichbar wirksam wie Goldstandard Mesalazin

Eine aktuelle Publikation hat gezeigt, dass das Phytotherapeutikum Myrrhinil-Intest® bei Colitis ulcerosa zur Remissionserhaltung vergleichbar wirksam ist wie die Therapie mit dem Goldstandard Mesalazin. „Damit haben wir erste Hinweise, dass das pflanzliche Arzneimittel aus Myrrhe, Kaffeekohle und Kamille bei Colitis ulcerosa eine wirksame Alternative zu Mesalazin bei der Remissionserhaltung sein kann“, erklärt Studienleiter Professor Dr. Jost Langhorst, Kliniken Essen-Mitte. Die Pflanzenkombination überzeugte weiter durch gute Verträglichkeit und Sicherheit.

Seit mehr als fünfzig Jahren werden Myrrhe, Kaffeekohle und Kamille in Myrrhinil-Intest® zur Behandlung von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) erfolgreich eingesetzt. Um mit der CED-Langzeittherapie verbundene Nebenwirkungen und gesundheitliche Risiken zu minimieren, sind pflanzliche Arzneimittel hier von besonderem Interesse. „Da gerade chronisch kranke Patienten nach natürlichen Therapeutika fragen, freuen wir uns, dass wir mit der aktuellen Studie den erfahrungsmedizinisch bewährten Einsatz der Pflanzenkombination nun auch wissenschaftlich untermauern konnten“, erklärt Langhorst.

Myrrhinil-Mesalazin-Vergleichsstudie: ebm im Fokus

Anlässlich der randomisierten, prospektiven Doppelblind-Studie mit Double-Dummy Design nahmen Colitis ulcerosa-Patienten älter als 18 Jahre in der schubfreien Phase über einen Zeitraum von zwölf Monaten dreimal täglich das pflanzliche Arzneimittel oder Mesalazin ein. Die Ergebnisse zeigen, dass sich die Krankheitsaktivität, die Rezidivrate und die Dauer bis zum ersten Rezidiv nicht statistisch signifikant unterscheiden.

Das primäre Zielkriterium, der gemittelte Colitis Aktivitätsindex (CAI) nach Rachmilewitz über den Behandlungsverlauf, zeigte zu keinem Zeitpunkt einen signifikanten Unterschied zwischen den beiden Therapiegruppen (intention to treat P = 0.121 und per-protocol P = 0.251). Auch die kumulierte Anzahl der Patienten mit einem Rezidiv zu den Visitenzeitpunkten war vergleichbar (Mesalazin 22/49 Patienten [45%] / Pflanzenkombination 25/47 [53%]; P = 0.540). Das Sicherheitsprofil und die Verträglichkeit von Myrrhinil-Intest® waren gut und es gab keinen signifikanten Unterschied in den Sekundär-Endpunkten rückfallfreie-Phasen, endoskopisch erfasster Aktivität und Biomarkern im Stuhl.

Patienten wollen Naturheilkunde
„Das pflanzliche Arzneimittel kann somit potentiell als eine wirksame Alternative zur Remissionserhaltung erwogen werden - vor allem für Patienten, bei denen die Therapie mit Aminosalizylaten Im Hinblick auf Verträglichkeit oder Wirksamkeit problematisch ist", so das Fazit von Langhorst, Leiter der Integrativen Gastroenterologie der Kliniken Essen-Mitte. „Über 50 Prozent aller Patienten mit CED haben schon eigene Erfahrungen mit naturheilkundlichen oder komplementärmedizinischen Therapieverfahren gemacht“, erklärt Langhorst, „daher freuen wir uns, mit der aktuellen Studie einen weiteren Beleg für die Wirksamkeit von Phytopharmaka geliefert zu haben.“


Ein Kasuistiken-Booklet mit 14 Patientenbeispielen zur naturheilkundlichen Therapie von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Reizdarm, Gastroenteritis, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Pilzinfektionen sowie Blähungen und Unterleibsschmerzen kann kostenlos bestellt werden bei der

Repha GmbH
Alt-Godshorn 87
30855 Langenhagen
ulla.schwieger(@)repha.de
Telefon: 0511/78610–17


[1] Langhorst J, Varnhagen I, Schneider SB, Albrecht U, Rueffer A, Stange R, Michalsen A, Dobos GJ. Randomised clinical trial: a herbal preparation of myrrh, chamomile and coffee charcoal compared with mesalazine in maintaining remission in ulcerative colitis - a double-blind, double-dummy study. Aliment Pharmacol Ther. 2013 Jul 4. doi: 10.1111/apt.12397. [Epub ahead of print]


CGC Cramer Gesundheits-Consulting GmbH
Herr Uwe Knop
Rathausplatz 12-14
Senior PR-Consultant
65760 Eschborn

Telefon: 06196 – 7766 - 115
Telefax: 06196 – 7766 - 216

E-Mail: knop@cgc-pr.com
Internet: www.cgc-pr.com

Weiteres
Markt

Digitalisierung

Per Clickdoc zu Arzt und eRezept»

Windel-Dermatitis

Apotheker-Popo-Creme bis New York verschickt»

Skonto und Rabatt

Wegen TSVG: Großhändler passen Konditionen an»
Politik

Landapotheken

„Die sächsischen Apotheker dürfen die Sozialministerin auf ihrer Seite wissen“»

ACAlert zur Europawahl

Apotheker wollen keine Gesundheits-EU»

ACAlert zur Europawahl

Inhaber lieben die CDU»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Vaginalatrophie in der Menopause

Intrarosa: Theramex bringt DHEA-Zäpfchen»

Krebsmedikamente

Bavencio gegen Nierenzellkarzinom»

Neue Warnhinweise in den USA

Zopiclon & Co: Lebensgefährliches Schlafwandeln»
Panorama

Nachtdienstgedanken

„Sie haben doch genug davon“»

Mit Kreativpreis ausgezeichnet

Apotheke erklärt Erfolgsrezept»

Werbekampagne

eRezept: Apotheker kapern DocMorris-Plakat»
Apothekenpraxis

Charly im Einsatz

Apotheker testet Beratungs-Roboter»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Spahn-Lauterbach-Komplex»

Pharmazeutische Bedenken

Sonder-PZN: TK will Apotheker sprechen»
PTA Live

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»

Nebentätigkeit

PTA und Bauchtanz-Lehrerin»

Zeckenbisse

Fresh-up: Borreliose»
Erkältungs-Tipps

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »

Immunabwehr

Lymphe: Kernstück des Immunsystems»
Magen-Darm & Co.

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»

Heilpflanzenportrait

Mariendistel: Ein Alleskönner für die Verdauung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»