Vayamed GmbH
2022_Logo_Vayamed_png
Pressemitteilung

„Cannabis in der Medizin: Das A-Z der Cannabis-basierten Therapie” – Vayamed startet Kooperation mit der Dresden International University

Berlin -

Vayamed, spezialisiert auf Cannabisarzneimittel, ist Kooperationspartner der Dresden International University (DIU) für den Kurs „Cannabis in der Medizin: Das A-Z der Cannabis-basierten Therapie”, der am 08. September 2022 an der DIU startet. In 82 Unterrichtseinheiten ​​werden alle Fragen rund um den Einsatz und die Verordnungsfähigkeit von medizinischem Cannabis behandelt. Der umfassende und praxisorientierte interdisziplinäre Zertifikatskurs richtet sich an Ärzt:innen, Pharmazeut:innen und weitere relevante Berufsgruppen, die an der Verordnung von cannabinoid-haltigen Substanzen in der Medizin interessiert sind.

Ziel des Kurses ist es, umfassende und profunde Kenntnisse zu allen Aspekten der Cannabis-basierten Therapie zu vermitteln, die für Ärzt:innen und Apotheker:innen für eine sachgerechte und verantwortungsbewusste Behandlung mit allen derzeit verschreibungsfähigen Cannabis-basierten Substanzen und Medikamenten erforderlich sind. Kernelement des Kurses stellt, neben der Vermittlung des aktuellen Wissenschaftsstands, die Diskussion mit den Teilnehmenden zu praktischen Fragen aus dem beruflichen Umfeld dar. Von besonderem Wert wird für die Teilnehmenden nicht nur die langjährige klinisch-praktische und wissenschaftliche Erfahrung der Dozierenden Prof. Dr. Kirsten Müller-Vahl (Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie), Dr. med. Franjo Grotenhermen (Niedergelassener Arzt und Fachbuchautor) und Dr. Dennis Stracke (Leitung Fach-Apotheke Neurologie, MediosApotheke Berlin) sein, sondern auch deren herausragende Kenntnis zur Entstehung des Cannabis-Gesetzes und der aktuellen politischen und rechtlichen Lage.

Die Kursgebühr beträgt 975 Euro pro Person; der Kurs wird dabei von den Firmen Telaleaf Health Inc. Hamilton und Vayamed finanziell unterstützt – die Höhe des Sponsorings beträgt bis zu 795 Euro pro Teilnehmer:in. Weitere Informationen zum Kurs und Anmeldung auf der Webseite der DIU. Interessierte Ärzt:innen und Apotheker:innen können sich zudem online unter www.vayamed.com/arztkontakt oder telefonisch unter 030 6794 7944 bei den Vayamed-Fachberater:innen für die Weiterbildung anmelden.

Über Vayamed
Vayamed ist spezialisiert auf die Entwicklung und den Vertrieb innovativer Arzneimittel auf Cannabinoidbasis für den europäischen Markt und setzt sich als verlässlicher Anbieter dafür ein, Cannabisarzneimittel für Ärzt:innen, Apotheker:innen und Patient:innen flächendeckend zugänglich zu machen. Dafür arbeitet Vayamed mit einem etablierten Netzwerk aus internationalen Partner:innen zusammen. Vayamed gehört zur Sanity Group, ein Health- und Life-Science-Unternehmen mit Sitz in Berlin, das sich der medizinischen und gesundheitlichen Nutzung von Cannabinoiden verschrieben hat. Weitere Informationen unter www.vayamed.com sowie unter www.sanitygroup.com/presse.

Vayamed c/o Sanity Group GmbH
Head of Public Relations
Herr Thilo Grösch
Jägerstr. 28-31
10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30 80093764

E-Mail: presse@vayamed.com

www.vayamed.com
www.sanitygroup.com/presse

Lesen Sie auch
Weiteres
Risikokinder erhalten drei Dosen des Vakzins
Impfschema Kleinkinder: Aktualisierung durch RKI»
Impflücken und fehlende Booster
Chinas Impfproblem»
KHPflEG im Bundestag verabschiedet
eGK-Identverfahren in der Apotheke»
Mehr als ein „beleuchtetes Stück Papier“
Gematik gegen Verschlüsselung des E-Rezeptes»
Per Fragebogen zum Medikament
Online-Rezept von Amazon»
WHO vergibt neuen Namen
Mpox statt Monkeypox»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Coupons für Paracetamol»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»
Trockene Haut, Rötungen und Entzündungen
Handekzeme: Ursache, Symptome, Behandlung»