«Zurück zur Übersicht
Apotheker ohne Grenzen Deutschland e. V. 31.12.2012
Apotheker ohne Grenzen Deutschland e. V.
Pressemitteilung

Apotheker ohne Grenzen leisten pharmazeutische Nothilfe für syrische Flüchtlinge in der Türkei

München -

Die Apotheker ohne Grenzen  Deutschland e.V. (AoG) unterstützen die Gesundheitsversorgung von syrischen Flüchtlingen in der Türkei. AoG Einsatzkraft Christl Trischler leistet in der Provinz Hatay  pharmazeutische Nothilfe in einer privaten Klinik zur Versorgung syrischer Flüchtlinge.

Die Klinik in Reyhanli direkt an der türkisch-syrischen Grenze ist aus einer privaten Initiative eines deutsch-syrischen Arztes entstanden. Täglich werden mehr als hundert nicht registrierte syrische Flüchtlinge versorgt. Die private Klinik ergänzt das türkische staatliche Gesundheitswesen, das die Versorgung der wachsenden Zahl an Flüchtlingen nicht mehr allein bewältigen kann. Unter der Leitung von Dr. Hassan Naggar arbeiten neun syrische Ärzte und Apotheker unentgeltlich. Die  Arbeit der Poliklinik wird ausschließlich durch private Spenden finanziert. 

Die Apotheker ohne Grenzen helfen durch die Beschaffung von Arzneimitteln (bisher im Wert von € 7.500) und unterstützen die zwei syrischen Apotheker mit ihrer pharmazeutischen Expertise im Betrieb der Apotheke.

„Die Poliklinik in Reyhanli hat von Tag zu Tag mehr Patienten. Heute waren es über 100. 30 stehen für morgen schon auf der Warteliste. Die Flüchtlinge finden dort syrische Ärzte, die sie so behandeln, wie sie es gewohnt sind. Das ist ein großer Vorteil, “ sagt Christl Trischler.

Christl Trischler ist noch bis zum 15. Dezember 2012 vor Ort und steht für Interviews zur Verfügung. Die Apotheker ohne Grenzen werden ihre Unterstützung auch in 2013 fortsetzen; für den Januar ist erneut die Entsendung einer Einsatzkraft geplant.

Mit inzwischen über 1.000 Mitgliedern, einem professionellen hauptamtlichen Team in der Geschäftsstelle in München und zahlreichen Projekten rund um den Globus ist die Nichtregierungsorganisation als Spezialist im Bereich Pharmazie hervorragend für die Zukunft aufgestellt. Neben langfristigen Projekten in Argentinien, Haiti, Kenia, Mexiko, der Republik Moldau, Nepal und Tansania zur Verbesserung der Strukturen in der Gesundheitsversorgung engagieren sich die Apotheker ohne Grenzen Deutschland e.V. auch in der Katastrophenhilfe, zuletzt während der Dürre in Ostafrika und nach dem Erdbeben in Haiti.

Spendenkonto – Stichwort ‚Flüchtlingshilfe Syrien‘

Apotheker ohne Grenzen Deutschland e.V.
Konto 0005077591
Dt. Apotheker- und Ärztebank
BLZ 30060601

Weitere Informationen:

www.apotheker-ohne-grenzen.de
Pressekontakt: Susanne Wesemann 
Tel.: 089/4155 9758 oder 0151 148 28 774
Fax: 089/4155 9739
presse(@)psfde.org 

Apotheker ohne Grenzen Deutschland e. V.
Geschäftsstelle
Frau Stefanie Pügge
Hohenlindener Str. 1
81677 München

Telefon: 089 - 41 55 97 38
Telefax: 089 - 41 55 97 39

Internet: www.psfde.org

Gemeinnützig anerkannte Hilfsorganisation eingetr. beim Amtsgericht München Reg.-Nr. VR 202527
Weiteres
Markt

Versandapotheken

DocMorris & Co.: Wer gehört zu wem?»

Versandapotheken-Studie

„Die Kleinen werden aufgeben“»

Österreich

Pfizer-Manager: „Niki Lauda war mein erster Boss“»
Politik

Hauptstadtkongress

Schmidt: Krawatte nesteln statt diskutieren»

Apothekerkammer Berlin

Präsidentin und Vorstand: Weißer Rauch bei der Kammer»

Bayer

NRW-Datenschutzbeauftragte will Auskünfte über Monsanto-Listen»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ebastin: Wieder ein Kennzeichnungsfehler»

Rote-Hand-Brief

Tyverb: Änderungen der Fachinformation»

Shingrix

Kasse zahlt – Impfstoff fehlt»
Panorama

Porträt

Die Apotheker Big Band»

Schwangerschaftsvitamine

Warentest: Apothekenmarken überzeugen»

Ärztestreiks

Klinikärzte und Kommunen einigen sich im Tarifstreit»
Apothekenpraxis

Cannabis

Anruf im Notdienst: Mein Dealer ist nicht da»

Arzneimittellieferung

Für 6,40 Euro: Pillentaxi übernimmt Botendienst»

Kein „Deutschlandrezept“

BMG: Apotheker müssen sich beeilen»
PTA Live

Anhörung zu PTA-Reform

#Aufschrei im BMG: PTA als „Mädels“ bezeichnet»

LABOR-Debatte

„Das ist derzeit nicht lieferbar“: Was tun?»

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»
Erkältungs-Tipps

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»