Gepoolte Analyse - Patienten bewerten Kombination aus Acetylsalicylsäure und Pseudoephedrin bei Erkältung positiv

Apothekenstudie belegt schnelle Linderung der häufigsten Erkältungssymptome durch Aspirin Complex

Leverkusen -

Im Rahmen einer aktuellen gepoolten Analyse wurden die individuellen Daten von 2280 Patienten ausgewertet, die Aspirin Complex zur symptomatischen Behandlung von Erkältungsbeschwerden eingenommen hatten. Das Ergebnis: Rund 88 Prozent der Verwender beurteilten die Wirksamkeit und Verträglichkeit des Präparates bei der Behandlung von erkältungsbedingten Symptomen unter Alltagsbedingungen als sehr gut oder gut. Die Kombination von 500 mg Acetylsalicylsäure und 30 mg Pseudoephedrin führte zu einer raschen und deutlichen Linderung der Symptome und verminderte zudem die erkältungsbedingten Einschränkungen bei alltäglichen Beschäftigungen.


Mehrere Erkältungssymptome gleichzeitig

Insgesamt wurden 2280 Patienten für die Verträglichkeitsanalyse und 2276 Patienten für die Wirksamkeitsanalyse herangezogen. Fast drei Viertel der Patienten litt gleichzeitig an mehreren Erkältungssymptomen wie Kopf-, Hals- oder Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit und verstopfter Nase, womit die Voraussetzung für die Behandlung mit einem Kombinationspräparat erfüllt war. Der Schweregrad der Symptome wurde für die Zeitpunkte vor der ersten Medikamenteneinnahme sowie 15, 30, 45, 60, 90 und 120 Minuten danach für insgesamt neun Symptome (verstopfte Nase, laufende Nase, Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen, Nasennebenhöhlenbeschwerden, Müdigkeit, Fieber/erhöhte Temperatur und Husten) analysiert. Ebenfalls wurde die Wirkdauer nach der Einnahme untersucht.


Einnahmeverhalten zeigt verantwortungsvollen Umgang mit dem Arzneimittel

Bei der ersten Medikamenteneinnahme wurden durchschnittlich 1,6 ± 0,6 Sachets eingenommen. Fast 90 Prozent der Patienten verwendeten weitere Sachets nach durchschnittlich 6,7 ± 5,0 Stunden. Die durchschnittliche Zahl der Sachets im gesamten Behandlungszeitraum (2,6 ± 1,3 Tage) lag bei 8,1 ± 4,8.


Besserung der Symptome reduziert Einschränkung der Alltagsaktivitäten

Zur Beurteilung der Wirksamkeit wurde der zeitliche Verlauf des Gesamtscores aus den neun Symptomen analysiert. Er lag zu Beginn der Behandlung bei 13,2 und ging nach zwei Stunden auf einen Wert von 5,0 zurück. Dies entspricht einem Rückgang der Symptome um 62 Prozent. 46,4 Prozent der Verwender berichteten von einer Wirkdauer von mindestens vier Stunden. 55,5 Prozent der Patienten gaben zu Therapiebeginn mäßig starke bis starke Einschränkungen bei alltäglichen Aktivitäten an. Zwei Stunden nach Einnahme von Aspirin Complex war dieser Prozentsatz auf 10,2 Prozent gesunken. Die Analyse zeigt, dass Kopf- und Gliederschmerzen und Fieber in Verbindung mit einer verstopften Nase auf eine Behandlung mit Aspirin Complex besonders gut ansprechen.


Beratungsgespräch in der Apotheke für Patienten wichtig

Die Erkältung ist einer der Hauptgründe, weshalb Betroffene in der Apotheke Rat und Hilfe suchen und Medikamente für die Behandlung der Symptome erwerben. Von den bei der aktuellen Analyse berücksichtigten Patienten konsultierten lediglich 7,4 Prozent einen Arzt. Da eine Erkältung nicht kausal behandelt werden kann, steht die Linderung der vielfältigen Symptome sowie die Wiederherstellung der Arbeits- und Leistungsfähigkeit für die Patienten im Vordergrund. Bei der symptomatischen Behandlung einer Erkältung kann deshalb ein Präparat wie Aspirin Complex sinnvoll sein, das die häufigsten gleichzeitig vorliegenden Beschwerden wie Schnupfen mit Fieber und Hals-,Kopf- und Gliederschmerzen lindert.

Bayer Vital
Die Bayer Vital GmbH vertreibt in Deutschland die Produkte der in der Bayer HealthCare AG zusammengeführten Divisionen Animal Health, Consumer Care, Diabetes Care und Bayer Schering Pharma. Bayer Vital konzentriert sich auf das Ziel, in Deutschland innovative Produkte in Zusammenarbeit mit den Partnern im Gesundheitswesen zu erforschen und Ärzten, Apothekern und Patienten anzubieten. Die Produkte dienen der Diagnose, der Vorsorge und der Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen sowohl in der Human- als auch in der Tiermedizin. Damit will das Unternehmen einen nachhaltigen Beitrag leisten, die Gesundheit von Mensch und Tier zu verbessern. Mehr über Bayer Vital steht im Internet: www.bayervital.de


Hinweis für die Redaktionen:
Fotos bzw. Grafiken zu diesem Thema erhalten Sie auf Anfrage oder direkt auf www.presse.aspirin.de oder www.viva.vita.bayerhealthcare.de zum Download.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Bayer Vital GmbH
Unternehmenskommunikation
Erwin Filter
51368 Leverkusen

Tel.: 0 214 - 305 7280
Fax: 0 214 - 305 7283

E-Mail: [email protected]
www.bayervital.de

Lesen Sie auch