Tilray Deutschland GmbH
Tilray Deutschland GmbH
Neue Stabilitätsdaten

Tilray Cannabisextrakte* jetzt länger haltbar

Köln -

Durch die Umstellung auf Glasflaschen sind Tilray Cannabisextrakte künftig bis zu 10 Monate haltbar. Dies zeigen im Rahmen des Stabilitätsprogramms erhobene Daten. Damit wird die Bevorratung für Apotheken sowie Patientinnen und Patienten deutlich vereinfacht. Perspektivisch werden weitere Haltbarkeitsverlängerungen für das umfangreiche Extrakt-Portfolio von Tilray erwartet.

Als langjähriger Marktführer für Vollspektrum-Cannabisextrakte1 legt Tilray sehr großen Wert auf die bestmögliche Qualität und kontinuierliche Verbesserung der angebotenen Produkte. Die nun durch die Umstellung auf Glasflaschen erreichte Verlängerung der Laufzeiten bestimmter Tilray Cannabisextrakte auf bis zu 10 Monate ab Produktionsdatum ist ein erster wichtiger Schritt in Richtung Haltbarkeitsoptimierung. Dabei wird das Stabilitätsprogramm gemäß für alle pflanzlichen Arzneimittel geltenden internationalen Leitlinien durchgeführt und ausgewertet.

Im Detail gelten auf Basis der neuen Stabilitätsdaten aktuell folgende Haltbarkeiten:

  • *Tilray® Cannabisextrakt THC5:CBD20 (25 ml): 9 Monate (bisher 6 Monate)
  • *Tilray® Cannabisextrakt THC10:CBD10 (25 ml): 9 Monate (bisher 6 Monate)
  • *Tilray® Cannabisextrakt THC25 (25 ml): 10 Monate (bisher 6 Monate)

Für Apotheken ergeben sich durch die Haltbarkeitsverlängerungen Vorteile im Hinblick auf die Bevorratung. Perspektivisch werden weitere Haltbarkeitsverlängerungen seitens Tilray angestrebt.

Breites Produktportfolio für individuelle Therapie
Im Bereich der Erforschung und Herstellung von medizinischem Cannabis zählt Tilray zu den weltweit führenden Unternehmen. Dabei greift Tilray auf Erfahrungen mit über 70.000 Patientinnen und Patienten in 20 Ländern zurück. Das außergewöhnlich breite Produktsortiment, das neben den Extrakten auch unterschiedlichste Cannabisblüten und Dronabinol umfasst, bietet durch verschiedene Wirkstoffkombinationen individuelle Behandlungsmöglichkeiten.

Tilray bietet allein fünf verschiedene Vollspektrum-Cannabisextrakte in unterschiedlichen Zusammensetzungen an – von balanciert (Verhältnis 1:1 von THC und CBD) bis hin zu CBD- (CBD > THC) oder THC-dominant (THC > CBD). Die neueste Ergänzung des Portfolios ist der Tilray® Cannabisextrakt THC25:CBD25, der sich vor allem für Patientinnen und Patienten eignet, die bereits von einem balancierten Extrakt profitieren, aber höhere THC- und CBD-Konzentrationen benötigen als die häufig zu Beginn einer Cannabistherapie verordneten 10 mg/ml THC und CBD.

Die Produkte von Tilray® sind Substanzen zur Herstellung von Rezepturarzneimitteln. Die Vorgaben der ApBetrO sind bei der Zubereitung jeweils zu berücksichtigen.
1 Insight Health NPI Okt 2017-Dez 2021, Insight Health Green Line ODV national Jan-Juni 2022 , Brutto-Umsatz, Deutschland

Service und Informationen für medizinisches Fachpersonal
Um die Anwendung in der Praxis zu erleichtern, stellt Tilray Apotheken sowie Ärztinnen und Ärzten verschiedene Servicematerialien und Informationen unter www.tilraymedical.de zur Verfügung. Bei allen Fragen rund um medizinisches Cannabis steht außerdem das Tilray Kompetenzzentrum unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 400 3 100 zur Verfügung (Montag bis Freitag, 08:00-16:30 Uhr).

Über Tilray
Tilray ist eines der weltweit führenden Unternehmen bei der Erforschung, Herstellung und dem Vertrieb von medizinischen Cannabinoiden. Dabei kann Tilray auf die Erfahrung mit über 70.000 behandelten Patienten in zwanzig Ländern auf fünf Kontinenten zurückgreifen. Weitere Information finden Sie auch auf www.tilraymedical.de.

Tilray Deutschland GmbH

Pressekontakt national

3K Agentur für Kommunikation GmbH
Franziska Hennecke  | Tamara Wemmer
Feldbergstraße 35
60323 Frankfurt am Main
+49 (0) 69 97 17 11-0
presse(@)3k-kommunikation.de
www.3k-kommunikation.de

 

Firmenkontakt national

Tilray Deutschland GmbH
Arne Wilkens
Friedrichstr. 153A
10117 Berlin
+49 (0) 30 629 330 50
presse(@)tilray.de
https://tilraymedical.de/​​​​​​​

Weiteres
„Das Virus trifft auf Bevölkerung mit wenig Immunschutz.“
Corona-Experte: China braucht wirksamere Vakzine»
Mehr Antikörper durch bivalentes Vakzin?
Subtyp BQ.1.1: Die „Höllenhund“-Variante»
„Lieferengpässe, die wir nicht dulden können“
Generikagesetz: Eckpunkte noch vor Weihnachten»
„Es fehlen keine Gelder“
Corona-Impfungen: Neue TestV als Plan B»
Plätzchen, Glühwein und Gänsebraten
Fettleber: Adventszeit als Herausforderung»
Kaiserschnitt beeinflusst Mikrobiom
Vaginale Geburt bietet Vorteil»
Ab Donnerstag als gebrauchsfertige Lösung bestellbar
Infectopharm bringt Glucosetoleranztest»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Kein Kalender: Kundin verklagt Apothekerin»
Apotheker kämpfen um Gärtnerei
Für PTA und PKA: Der Garten muss bleiben!»
„Aufgaben der PTA werden immer umfangreicher.“
PTA-Förderpreis: 18. Veranstaltung mit starker Resonanz»
Herzinfarkt, Schlaganfall & Nierenschäden
Diabetes als Risikofaktor»
B-Ausgabe November
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»