Übernahmen

403.000 Euro für eine Apotheke

Eine Apotheke zu kaufen, wird teurer. Durchschnittlich wurden 2015 einer Analyse der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank) zufolge 403.000 Euro für eine Apotheke gezahlt, knapp 3 Prozent mehr als im Vorjahr. Hinzu kamen 102.000 Euro für das Warenlager und 26.000 Euro für Investitionen. Jede fünfte Apotheke wurde bereits im Filialverbund gekauft. Dann musste tiefer in die Tasche gegriffen werden: Für einen Verbund wurden durchschnittlich mehr als eine Million Euro gezahlt.