Pharmazie

<p style=G-BA: Kein Zusatznutzen für Macitentan

" title="

G-BA: Kein Zusatznutzen für Macitentan

" />

PAH-Medikamente

G-BA: Kein Zusatznutzen für Macitentan

Übersteigt der Umsatz eines als Orphan Drug eingestuften Arzneimittels in den letzten zwölf Kalendermonaten 50 Millionen Euro, wird der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) auf den ... Mehr»

  • 2016: Mehr als 23 Millionen Inhalativa

    Atemwegserkrankungen 2016: Mehr als 23 Millionen Inhalativa

    In Deutschland leiden etwa sechs Millionen Menschen an Asthma. Zur Behandlung werden unterschiedliche Inhaltionssysteme eingesetzt. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr in den ...  Mehr»

  • Forscher distanziert sich von FI-CK

    Cannabis-Studie Forscher distanziert sich von FI-CK

    Cannabiskonsum erforschen: Dieses Ziel gab eine neu gegründete Forschungsinitiative aus. Sie suchte – noch ohne Genehmigung für die Abgabe – 25.000 Berliner als kiffende ...  Mehr»

  • Valproat ≠ Verhütungsmittel

    Warnhinweise Valproat ≠ Verhütungsmittel

    In der Vergangenheit wurden Maßnahmen zur Risikominimierung für Valproat-haltige Arzneimittel diskutiert. Durchsetzen konnte sich eine Patientenkarte, die nun bindend für ...  Mehr»

  • Trobalt: Weltweite Marktrücknahme

    Antiepileptika Trobalt: Weltweite Marktrücknahme

    Die Entscheidung, ein Arzneimittel vom Markt zu nehmen, wird unter Berücksichtigung vieler Faktoren getroffen – so auch im Falle von Trobalt (Retigabin). Am Anfang stand der ...  Mehr»

  • Perocur: Forte ist zurück

    Antidiarrhoika Perocur: Forte ist zurück

    Hexal meldet sich mit Perocur 250 mg zurück – dem Nachfolger des 2011 zurückgerufenen Perocur forte. Die Hefekapseln hatten in den vergangenen Jahren ein Auf und Ab ...  Mehr»

Mediathek
  • Remifentanil: Krisensitzung beim BfArM

    Lieferengpässe Remifentanil: Krisensitzung beim BfArM

    Der Wirkstoff Remifentanil hat Vorteile, auf die vor allem niedergelassene Ärzte ungern verzichten. Nun mangelt es an dem Mittel. Große Gefahren für Patienten sieht die ...  Mehr»

  • EMA empfiehlt Spinraza

    Spinale Muskelatrophie EMA empfiehlt Spinraza

    Die spinale Muskelatrophie (SMA) zählt zu den seltenen Erkrankungen und beruht auf einem Gendefekt. Bislang ist kein Arzneimittel zur Behandlung in Europa zugelassen. Mit der ...  Mehr»

  • Arilin: Probleme in Wirkstofffreisetzung

    AMK-Meldungen Arilin: Probleme in Wirkstofffreisetzung

    Dr. August Wolff ruft diverse Arilin-Produkte zurück. Grund sind Probleme bei der Freisetzung des Wirkstoffs Metronidzol. Auch Mylan meldet Probleme und ruft Klacid forte zurück: ...  Mehr»

  • Migränemittel: Novartis teilt mit Amgen

    Pharmakonzerne Migränemittel: Novartis teilt mit Amgen

    Weltweit leiden Betroffene unter episodischer und chronischer Migräne. Bei dem von Novartis und Amgen gemeinsam entwickelten Wirkstoff AMG 334 (Erenumab) wurden nun die ...  Mehr»