Digitalisierung Pharma/Apotheke

VISION.A Awards 2017: Das sind die Favoriten APOTHEKE ADHOC, 28.02.2017 09:07 Uhr

Berlin - Die Digitalisierung hat die Apotheken- und Pharmabranche erfasst. Die besten Ansätze werden am 22. März im Rahmen der Digitalkonferenz VISION.A mit den VISION.A Awards ausgezeichnet. 21 Sieger und Platzierte können sich am Ende über Preise freuen. Die Shortlist steht, nun hat die Jury die Qual der Wahl und muss die Preisträger ermitteln.

Knapp 80 Einreichungen erreichten die Organisatoren der VISION.A Awards, die Ende März zum zweiten Mal verliehen werden. Moderiert wird die Verleihung von Dr. Hajo Schumacher. Thomas Bellartz, Herausgeber von APOTHEKE ADHOC, freut sich über das große Interesse: „Es gibt viele tolle Projekte und Produkte, die zeigen, dass die Digitalisierung im Pharma- und Apothekenmarkt ebenso nützlich wie gewinnbringend sein kann – für Apotheken, Hersteller, Dienstleister und natürlich für die Patienten und Kunden.“

Die Jury aus Branchenexperten hat nun die Qual der Wahl, welche Unternehmen und Agenturen in sieben Kategorien ausgezeichnet werden. Jeweils drei Einreichungen werden mit Gold, Silber und Bronze prämiert. Die Verleihung ist der Höhepunkt eines spannenden Tages, der zuvor von der Digitalkonferenz geprägt ist. Bei VISION.A werden rund 20 Speaker – darunter Sascha Lobo, Professor Dr. Gunter Dueck, Sandra Matz und Dr. Holger Schmidt – ihre Ansichten zur Digitalisierung von Apotheke und Pharma mit rund 400 Gästen diskutieren. Die Veranstaltung wird exklusiv unterstützt von der Apotheken Umschau.

Die Sieger und Platzierten der VISION.A Awards erwartet nicht nur der Applaus der Gäste und eine stimmungsvolle Verleihung in der Halle „Big Think“ im Radialsystem V. Vielmehr noch erhalten die Preisträger neben den Trophäen Medialeistungen im Gesamtwert von 70.000 Euro bei APOTHEKE ADHOC, dem führenden Premium-Newsportal für den Apotheken- und Pharmamarkt. Überreicht werden die Awards von den Chefredakteuren von APOTHEKE ADHOC, Patrick Hollstein und Alexander Müller, sowie von Dr. Dennis Ballwieser, redaktioneller Geschäftsführer des Wort & Bild Verlags.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort