Betriebsklima

Das denkt der Chef, das meinen die Mitarbeiter APOTHEKE ADHOC, 11.05.2017 10:11 Uhr

Berlin - Streit gibt es in der besten Ehe – und genauso sind Apothekenteams nicht vor Reibereien gefeit. Wenn Mitarbeiter aneinander geraten, ist der Inhaber gefragt. Doch auch das Verhältnis zum Chef kann zerrüttet sein. Vielerorts ist die Stimmung gut. Eine Umfrage von APOSCOPE zeigt, wo die größten Reibungspunkte liegen und wo die Einschätzung von Chefs und Mitarbeitern auseinander gehen.

Laut Umfrage herrscht in den meisten Apotheken ein positives Betriebsklima: 24 Prozent der Teilnehmer gaben an, die Stimmung im Team sei „sehr gut“. 38 Prozent bezeichneten die Stimmung als „gut“, weitere 28 Prozent als „eher gut“. Umgekehrt sahen nur 9 Prozent das Klima als „eher schlecht“, noch negativer äußerten sich nur wenige Teilnehmer. Allerdings gehen die Meinungen auseinander: Während nur 6 Prozent Inhaber am Betriebsfrieden zweifeln, waren es 7 Prozent der angestellten Apotheker und 14 Prozent der PTA.

Mobbing haben bereits 30 Prozent erlebt, auch hier gibt es Abweichungen zwischen Chefs und Angestellten: So gaben 22 Prozent der Inhaber an, dass es bereits Mobbing bei ihnen gab. Bei den PTA waren es dagegen 36 Prozent, die Mobbing im Team erlebt hatten.

Und es gibt weitere Diskrepanzen: So glauben drei von vier Apothekenleitern, dass ihre Mitarbeiter mit den Karrieremöglichkeiten im Großen und Ganzen zufrieden sind. Tatsächlich finden jede zweite PTA und 38 Prozent der Approbierten nicht, dass sie genügend Perspektiven haben.

APOTHEKE ADHOC Debatte