Erste-Hilfe

Notfalldosen für PTA-Schüler APOTHEKE ADHOC, 01.03.2019 14:45 Uhr

Berlin -

Apotheker und Rettungsmediziner haben PTA-Schülern die Notfalldose vorgestellt. An der Osnabrücker Völker-Schule wurden 700 Stück an Schüler und Lehrer verteilt. Der grüne Behälter soll für Rettungsdienste Informationen über Medikamente, Allergien oder Vorerkrankungen enthalten.

Die Notfalldose wurde auf Initiative des Bezirksapothekers Wilhelm Hülshoff an der Völker-Schule vorgestellt. Der weiß-grüne, zehn Zentimeter hohe Plastikbehälter wird seit 2014 angeboten und bereits über zahlreiche Apotheken verkauft. Die Box soll im Kühlschrank gelagert werden.

„Ziel der Notfalldose soll sein, dass es in Deutschland ein einheitliches Verfahren gibt, um dem Notarzt die Notfallversorgung zu erleichtern“, sagte Dr. Andreas Mennewisch, Notarzt und Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes des Landkreises Osnabrück.

Die Dose enthält ein Formular mit den Notfalldaten. Zum besseren Finden der Box soll auf der Innenseite der Wohnungstür sowie auf der Kühlschranktür der Sticker „Notfalldose“ geklebt werden. „Verbreiten und kommunizieren Sie bitte dieses wichtige Instrument zum Retten von Leben“, sagte Schulleiter Burkhard Pölzing. „Es wäre schön, wenn diese Idee auch in anderen Städten Nachahmer findet.“

In Apotheken ist die Box für 2 Euro erhältlich. Der Betrag wird einer gemeinnützigen Organisation in der Region gespendet. Die Apothekerkammer Westfalen-Lippe sponserte die Notfalldose. Ende 2018 erhielt jede Apotheke 20 Stück kostenlos. Als Kooperationspartner für die Aktion gewann die Kammer den Essener Großhändler Noweda.

Die Dose wird exklusiv über die Bremer Firma Volbert Hausnotruf exklusiv hergestellt. Nicht jedem gelinge es in einer Notfallsituation Angaben zum Gesundheitszustand und anderen wichtigen Details zu machen, wirbt der Anbieter im Internet. In solchen Stress-Situationen könnten wichtige Details vergessen werden. Sie sei auch für Angehörige eine Hilfe.

Im Februar wurden an der Völker-Schule 110 PTA-Prüflinge verabschiedet. Alle Absolventen hatten die Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden. Seit der Gründung der Völker-Schule im Jahr 1977 wurden bis heute 3833 Absolventen erfolgreich ins Berufsleben verabschiedet. Fünf Klassen werden derzeit pro Jahrgang unterrichtet.