Medizinisches Cannabis

Tilray: Schnelltest ersetzt zeitaufwendige DC Alexandra Negt, 06.11.2019 08:54 Uhr

  • Bislang gehörte zu der Identitätsprüfung der Vollspektrum-Cannabisextrakte immer eine Dünnschichtchromatografie (DC). Tilray legt seinem THC25 Extrakt ab sofort einen THC-Schnelltest bei. Foto: APOTHEKE ADHOC
Berlin -

Tilray liefert seinen Vollspektrum-Cannabisextrakt THC25 ab sofort mit beiliegendem THC-Schnelltest aus. Hierdurch will das Unternehmen den Apotheken die Identitätsprüfung stark vereinfachen. Die Zugabe des Tests erfolgt für die Apotheken ohne Aufpreis.

Tilray versucht den Umgang mit dem Vollspektrum-Cannabisextrakten für Apotheken weiter zu erleichtern. Dazu gehört nicht nur die Lagerbarkeit bei Raumtemperatur. Ab sofort liegt dem Cannabis-Extrakt Tilray THC25 ein validierter THC-Schnelltest für die vorgeschriebene Identitätsprüfung bei. Das Unternehmen betont, dass der Test zuverlässig, schnell und unkompliziert durchgeführt werden kann und zu weniger Arbeitsaufwand im Labor führt.

Der Nachweis basiert auf einem hochselektiven Immunassay-Teststreifen, also einer Antigen-Antikörper-Reaktion. Die Spezifität des Tests wurde in einem Prüflabor einwandfrei nachgewiesen. Der qualitative Nachweis von THC gemäß Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) wurde laut Unternehmensaussagen validiert. Der Test liefert das Ergebnis innerhalb von fünf Minuten. Die bislang notwendige Durchführung einer zeitaufwendigen Dünnschichtchromatografie (DC) kann somit entfallen.

Vollspektrum-Cannabisextrakte enthalten neben Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD) auch alle weiteren Inhaltsstoffe der Cannabisblüte. Die ebenfalls enthaltenen Terpene und Flavonoide sollen sich positiv auf die Verträglichkeit und Wirksamkeit auswirken. Diese Beobachtung wird als Entourage-Effekt bezeichnet. Standardisierte Vollspektrum-Cannabisextrakte können seit zwei Jahren nach vorheriger Antragstellung auf Kostenübernahme zu Lasten der Krankenkassen als Rezepturarzneimittel verordnet werden. Die zur oralen Einnahme vorgesehenen Präparate liegen als ölige Lösung vor.