Verband der Rechenzentren

VDARZ: Henkel und Dörr neu im Vorstand APOTHEKE ADHOC, 14.11.2019 09:28 Uhr

Berlin - Der Bundesverband der Apothekenrechenzentren (VDARZ) hat seinen Vorstand neu besetzt: Klaus Henkel (ARZ Haan) und Michael Dörr (ARZ Darmstadt wurden neu in das Gremium gewählt. Werner Dick (AVC) wurde als Vorstandsvorsitzender bestätigt.

Die Neuwahl des Vorstands bei der gestrigen Mitgliederversammlung war nach dem Ausscheiden von Uwe Ennen (NARZ) und Thomas Haubold (ARZ Haan) notwendig geworden. Beide waren zuvor als Geschäftsführer ihrer Rechenzentren ausgeschieden.

Um die beiden vakanten Stellen hatten sich nach Informationen von APOTHEKE ADHOC drei Kandidaten beworben. Neben Henkel und Dörr, auf die schließlich die Wahl fiel, war Optica-Geschäftsführer Dr. Jochen Pfaender (Dr. Güldener) im Rennen.

Die bevorstehende Einführung des E-Rezept ist auch beim VDARZ das beherrschende Thema. Der Verband will noch enger den Kontakt zum Bundesgesundheitsministerium (BMG) und der Gematik suchen. Denn während die Gematik das E-Rezept bis in die Apotheke begleite, sieht der VDARZ die dann folgenden Schritte der Abrechnung und Kommunikation mit den Kostenträgern als seine Aufgabe an.

Eingebunden ist der VDARZ bereits in das E-Rezept-Modellprojekt in Berlin. Dass sich Branchenprimus Noventi hier ausgeschlossen fühlt, sieht man beim Verband gelassen. Man würde es sehr begrüßen, wenn Noventi dem VDARZ doch noch beitreten würden. Das private Rechenzentreum AvP ist ebenfalls kein Mitglied.

Den VDARZ gibt es erst seit März 2018. Gründungsmitglieder sind die Apothekenrechenzentren Dr. Güldener, ARZ Darmstadt, Apothekenrechenzentrum Wünsch, ARZ Haan, AVC Dick, NARZ/AVN, Digitales Rezept Zentrum (Pharmatechnik), HSB Schrader, Apothekenrechenzentrum Hildegard Schröter und das Rechenzentrum für Berliner Apotheken Stein & Reichwald. Branchenprimus VSA macht nicht mit, sondern sucht den direkten Kontakt zum Deutschen Apothekerverband (DAV).

Der Verband soll aber nicht nur wichtige Abrechnungsfragen mit der Standesvertretung der Apotheker klären, sondern die Interessen der Rechenzentren auch gegenüber dem Gesetzgeber vertreten. Zum Vorstandsvorsitzenden wurde im vergangenen Jahr Werner Dick, Chef des Rechenzentrums AVC, gewählt. Ennen und Haubold waren die weiteren Vorstandsmitglieder.

Das NARZ lässt sich neuerderdings von Ommo Meiners vertreten, das ARZ Haan seit Haubolds Abgang von Klaus Henkel.