VISION.A Awards

Online-Tool für Kompressionsstrümpfe Dr. Kerstin Neumann, 06.04.2016 13:12 Uhr

Berlin -

Den richtigen Kompressionsstrumpf für den Kunden zu finden, ist ein anspruchsvoller Prozess. Die individuellen Anforderungen können mit diversen Materialien, Kompressionsstärken, Größen und Kombinationen erfüllt werden. Zur Vereinfachung des Auswahlprozesses hat der Hersteller Belsana eine interaktive Bestellsoftware entwickelt, die die Suche nach dem richtigen Strumpf schneller und weniger fehleranfällig macht. Dafür erhielt das Unternehmen bei der Digitalkonferenz VISION.A von APOTHEKE ADHOC in der Kategorie BIZ.Vision (für wegweisende Business-Lösungen) den zweiten Preis.

„Der Preis ist Ehrung und Ansporn zugleich“, freut sich Marketing- und Vertriebsleiter Rainer Kliewe. Das Online-Auftragssystem wurde 2010 zur Direktbestellung von Kompressionsstrümpfen entwickelt, die in der Apotheke angemessen werden. Insgesamt etwa 30.000 Produktvarianten sind über Medisoc bestellbar – entweder als Maßanfertigung oder als Serienprodukt.

Laut Kliewe profitieren Apotheker, Kunden und Belsana gleichermaßen: „Die Bestellungen gingen vorher mit Papierformularen per Fax bei uns ein oder wurden per Telefon übermittelt. Das hat zum einen viele Kapazitäten gebunden, zum anderen war die Fehlerquote bei der Übermittlung recht hoch.“ Durch schlechte Lesbarkeit der Formulare oder Missverständnisse am Telefon musste immer wieder nachgefasst werden. „Das kostet Zeit in der Apotheke, aber auch bei uns, die wir eigentlich anders nutzen möchten“, so Kliewe.

Hat die Apotheke die Software eingerichtet, profitiert sie von vielen bereits voreingestellten Daten. Bei Eingabe der Messdaten in die dafür vorgesehene Maske wird in Echtzeit ein Plausibilitätscheck durchgeführt. Außerdem wird ein automatischer Abgleich der Kundendaten mit den Anforderungen der Krankenkassen vorgenommen. So kann schnell entschieden werden, ob eine Maßanfertigung vorgenommen werden muss. „Damit können von vornherein Retaxationen vermieden werden“, so Kliewe.



Die Software ist bei Belsana direkt an Lager und Produktion angebunden. So geht keine Zeit bei der Auftragsannahme verloren. Die Kundenverwaltung im System sorgt dafür, dass Patienten nach Ablauf der normalen Tragezeit ihrer Kompressionsstrümpfe per E-Mail an die Nachbestellung erinnert werden können. Auf diese Weise macht Medisoc aus fehleranfälligem Papierkram einen kundenorientierten Bestellprozess.

Für Belsana liegen die Vorteile für die Apotheken auf der Hand: Anstelle eines langwierigen Bestellprozesses kann die Zeit für eine gute Beratung zu den Kompressionsstrümpfen genutzt werden. „Der Fokus soll auf der optimalen Versorgung der Kunden liegen, nicht auf administrativen Aufgaben“, betont Kliewe. Und auch das Unternehmen selbst profitiert von der Umstellung. 80 Prozent aller Aufträge laufen bereits über Medisoc. Die dadurch freigewordenen Kapazitäten würden nun in die Beratung der Kunden investiert.

4200 Apotheken sind in Deutschland bereits an das System angeschlossen, rund 1300 Aufträge gehen täglich über das Portal ein. Pro Minute verzeichnet Belsana etwa 400 Seitenzugriffe. „Durch Medisoc konnten wir trotz der hohen Bestellrate unsere Retourenquote auf 0,5 Prozent absenken“, freut sich Kliewe.