Friedrichshafen

Wechsel in der Klinikapotheke APOTHEKE ADHOC, 22.07.2016 14:00 Uhr

Berlin -

Die Apotheke des Klinikums Friedrichshafen hat einen neuen Chef: Christian Vilzmann leitet künftig den Standort mit 22 Mitarbeitern. Der Apotheker war bereits zuvor seit drei Jahren für die Apotheke in dem Krankenhaus am Bodensee tätig, zuletzt als stellvertretender Leiter.

Das Klinikum gehört zum 2015 gegründeten kommunalen Verbund Medizin Campus Bodensee (MCP). Weitere Mitglieder sind das „Krankenhaus 14 Nothelfer“ und die Klinik Tettnang. Die Apotheke in Friedrichshafen beliefert insgesamt 19 Kliniken mit rund 4600 Betten sowie drei Rettungsdienste.

Vilzmann ist der vierte Apothekenleiter des Klinikums, das vor 41 Jahren gegründet wurde. Er folgte auf Annegret Heintges. Die Klinik sei froh, dass er seinen „Hut in den Ring geworfen“ habe, sagte Geschäftsführer Johannes Weindel. Der Apotheker habe sich gegen mehrere Bewerber durchgesetzt. Vilzmann hat sich auf die Bereiche onkologische Pharmazie, Antibiotika, Wundheilkunde und Analytik spezialisiert.

Zum Team gehören fünf Approbierte sowie PTA und PKA. Die Klinikapotheke bildet auch aus. Die Mitarbeiter bearbeiten wöchentlich rund 5000 Bestellungen. Jährlich werden rund 600.000 Packungen ausgeliefert und rund 7000 Zytostatika-Rezepturen hergestellt. Patienten können sich in Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Dienst individuell zu Arzneimitteln beraten lassen.



Christian Vilzmann setzt auf „ein tolles Team“. In den vergangenen drei Jahren habe er die Kollegen schätzen gelernt. Künftig wünsche er sich eine „sehr angenehme Zusammenarbeit mit den Ärzten, Pflegekräften und der Klinikleitung“. 2013 habe er „nicht im Traum daran gedacht, diese Apotheke einmal zu leiten.“

Der Standort wird demnächst umziehen. Zudem wird ein Systems zur patientenindividuell abgepackten Arzneimittelversorgung eingeführt. Das sei eine Riesenherausforderung für das Team der Krankenhausapotheke, so Weindel. Das Klinikum Friedrichshafen verfügt über rund 400 Betten und beschäftigt rund 1100 Mitarbeiter.

Laut ABDA-Statistiken ist die Zahl der Krankenhausapotheken in den vergangenen drei Jahren leicht zurückgegangen. 2013 gab es 400, ein Jahr später noch 398, 2015 schließlich nur noch 390 Krankenhausapotheken. Zugleich nahm aber die Anzahl der Klinikapotheker zu: 2013 arbeiteten noch 2143 Apotheker im Krankenhaus, 2014 schon 2183 und im vergangenen Jahr 2212 Klinikapotheker.