Verzicht auf Zulassung

AbZ nimmt Fluconazol vom Markt APOTHEKE ADHOC, 28.05.2021 14:50 Uhr

  • Abz Pharma verzichtet auf die Zulassung für Fluconazol Kapseln. Foto: APOTHEKE ADHOC

Berlin - Abz Pharma verzichtet auf die Zulassung der Fluconazol-Hartkapseln. Die Verkehrsfähigkeit des Antimykotikums endet.

Fluconazol AbZ 50 mg 14 und 28 Hartkapseln
Alle Chargen

Fluconazol AbZ 150 mg 1 Hartkapsel
Alle Chargen

Abz Pharma informiert über den Zulassungsverzicht für die Fluconazol-Präparate. Die Fach- und Gebrauchsinformation des Arzneimittels werden demnach nicht mehr auf dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand gehalten. Die Verkehrsfähigkeit des Präparates endet – es darf nicht mehr abgegeben werden. Es wird um Überprüfung der Warenbestände und Rücksendung gebeten. Die Rücksendung zur Gutschrift erfolgt mittels APG-Formular über den pharmazeutischen Großhandel.

Die Einmalgabe der 150 mg Kapsel erfolgt bei akuten Vaginal-Candidosen, wenn eine Lokalbehandlung nicht geeignet ist. Auch bei Candida-Balanitis kann die hochdosierte Kapsel angewendet werden. Die mit 50 mg weit geringer dosierten Kapseln werden bei unterschiedlichsten Pilzerkrankungen eingesetzt darunter beispielsweise Dermatomykosen wie Tinea pedis, corporis und cruris. Aber auch bei Schleimhautcandidosen im Mundraum wirkt Fluconazol.