Für Bestellungen und Statistik

Phoenix startet Apothekenportal APOTHEKE ADHOC, 15.10.2019 12:10 Uhr

  • Phoenix startet sin neues Aothekenportal. Deutschlandchef Marcus Freitag verspricht den Kunden einen einfachen Bestellprozessen und umfangreiche Serviceleistungen. Foto: Phoenix

Berlin - Der Großhändler Phoenix startet heute sein neues Apothekenportal. Vereinfachte Bestellprozesse sollen den Apotheken den Alltag erleichtern. Das Portal steht ab sofort allen Kunden des Großhändlers in Deutschland offen.

So beinhaltet das Portal etwa einen „§73(3) Arzneimittelgesetz-Shop“. Dieser bietet die Möglichkeit, internationale Arzneimittel bei Phoenix zu bestellen. Die Apotheken können diese Produkte über eine Artikelnummer oder Suchbegriffe mit tagesaktuellen Preisangaben finden und über einen separaten Warenkorb bestellen.

Neu ist zudem die Möglichkeit, Belege sowie Umsatzstatistiken des vergangenen Jahres detailliert einzusehen und zu filtern: So können sich Apotheken mittels Suchmasken ihre Umsätze in den vier Produktgruppen Freiwahl, OTC, Rx und Hochpreiser über jeden Monat des letzten Jahres auswerten und in Diagrammen anzeigen lassen.

Die Apothekenteams können das Portal über das stationäre Warensystem in der Offizin ansteuern oder via Smartphone und Tablet. Laut Phoenix ermöglicht die mobile Optimierung etwa Produktbestellungen von überall. Zudem benötigen Inhaber mit einem Filialverbund nur einen Zugang für alle Apotheken, die Beschäftigten können als Mitbenutzer individuelle Berechtigungen zugewiesen bekommen.

Der Schwerpunkt auf den Themen Benutzerfreundlichkeit sowie Beschleunigung und Vereinfachung der Arbeitsprozesse, teilt Phoenix mit. „Die Möglichkeiten der Digitalisierung sind eine große Chance für den gesamten Apothekenmarkt in Deutschland und bieten unseren Apothekenkunden enorme Vorteile. Phoenix investiert bereits heute einen Millionenbetrag in digitale Lösungen für die Vor-Ort-Apotheken, damit unsere Kunden optimal für die digitale Zukunft aufgestellt sind. Das neue Apothekenportal mit seinen komfortablen und einfachen Bestellprozessen ist ein weiterer Baustein in unserer Strategie, den Apotheken noch umfangreichere Serviceleistungen anzubieten“, so Phoenix-Deutschlandchef Marcus Freitag.

Das Portal ist ein weiterer Baustein in Phoenix' Digitalkonzept. Über die App „deine Apotheke“ können auch Kunden der eigenen Kunden – mithin Patienten – unter anderem ihre Apotheke suchen und Medikamente vorbestellen. Die Öffnung des Bonusprogramms Payback für alle Apotheken soll Kunden gewinnen und binden. Schon für das Vorbestellen von Medikamenten über die App bekommt der Nutzer Payback-Punkte – auch bei Rx-Arzneimitteln.

Laut Freitag nutzen derzeit rund 4000 Apotheken die App. Auf Kundenseite sind es demnach 85.000 Nutzer, die 30.000 Vorbestellungen im Monat auslösen. Auch eine E-Rezept-Funktion ist schon startklar, die Integration einer Online-Bezahlfunktion steht auf der Agenda.