Großhandel

IT-Störung: Wannen für 200 AEP-Kunden verspätet APOTHEKE ADHOC, 07.07.2020 11:36 Uhr

  • Störung: Nicht alle AEP-Wannen konnten ausgeliefert werden. Foto: AEP

Berlin - Beim Arzneimittelgroßhändler AEP ist es zu einer Störung bei der Auslieferung der bestellten Arzneimittel gekommen. Nach Firmenangaben waren davon 200 Apotheken und deren Bestellungen von Samstag und Montag betroffen. Einzelne Wannen werden verspätet ausgeliefert und sollen erst morgen ihre Empfänger erreichen.

Heute Morgen erhielten circa 200 Apotheken ein Fax vom Großhändler AEP mit der Überschrift „Eilmeldung“ und mit Bezug zur Bestellung von Samstag und Montag. „Nicht- beziehungsweise Teilzustellung Ihre Ware“, hieß es weiter. Aufgrund eines technischen Fehlers im Hauptumschlaglager des Logistikpartners Trans-o-flex „gestern Nacht“ hätten nicht alle AEP-Boxen in die Zustellung gebracht werden können: „Daher wird die Ware erst heute im Laufe des Tages in Ihrem zuständigen Auslieferdepot ankommen“.

Die Zustellung erfolge erneut am Mittwoch bis 12 Uhr, verspricht AEP. Man bedauere den Umstand sehr und bitte vielmals um Entschuldigung und Verständnis: „Bitte beachten Sie, dass wir die erneute Zustellung nicht stoppen können, da sich die Ware auf dem Fahrzeug befindet und wir auf diese keinen Zugriff haben.“