Konsumgüterkonzerne

Ex-Bayer-Chef verlässt Unilever überraschend dpa, 13.11.2019 12:39 Uhr

  • Plötzlicher Abgang: Der ehemalige Bayer-CEO Marijn Dekkers hat seinen Posten als Verwaltungsratschef bei Unilever abgegeben. Foto: Bayer
Berlin -

Der Konsumgüterkonzern Unilever bekommt einen neuen Verwaltungsratschef. Der frühere Bayer-Chef Marijn Dekkers lege den Führungsposten mit sofortiger Wirkung nieder, teilte der niederländisch-britische Konzern, der Marken wie Knorr, Langnese und Dove vertreibt, überraschend mit. Nachfolger werde der frühere Chef der Reederei A.P. Moller-Maersk, Nils Andersen, der dem Verwaltungsrat von Unilever bereits angehört.

Dekkers, der den Posten seit April 2016 innehatte, wolle sich stärker auf seine Funktion als Gründer und Verwaltungsratschef der Beteiligungs- und Beratungsgesellschaft Novalis LiveSciences konzentrieren, hieß es. Dem Verwaltungsrat von Unilever wolle er weiterhin als einfaches Mitglied angehören.

Sein Nachfolger Andersen sitzt derzeit auch im Verwaltungsrat des Ölkonzerns BP und führt die entsprechenden Aufsichtsgremien beim Chemiekonzern Akzo Nobel und der dänischen Supermarktkette Salling Group. Seine Posten bei BP und Salling will er den Angaben zufolge bis März 2020 niederlegen.