Wucherpreise

Ebay: 61 Euro für Algovir Nadine Tröbitscher, 16.03.2020 12:54 Uhr

  • Angebot und Nachfrage: Der Preis für Algovir lag bei Ebay zuletzt bei 61 Euro. Screenshot
Berlin -

Die Angst der Menschen vor dem neuartigen Coronavirus wird ausgenutzt. Nicht nur Atemschutz und Desinfektion wird bei Ebay & Co. zu Wucherpreisen angeboten, sondern aktuell auch Algovir. 61 Euro sollen für das Erkältungsspray gezahlt werden.

Der Listenpreis für Algovir Effekt Erkältungsspray (Hermes) liegt bei 11,30 Euro. Bei Ebay ist der Preis für das Medizinprodukt in die Höhe geschnellt und liegt derzeit bei 61 Euro. Bislang sind 20 Gebote eingegangen. Immerhin ist der Versand kostenlos. Geliefert wird zwischen dem 19. und 21. März.

Für Algovir sind weitere Offerten bei Ebay zu finden, diese liegen aktuell bei etwa 26 Euro, allerdings haben die Angebote noch eine Laufzeit von etwa zwei Tagen, es sei denn, sie werden vorzeitig gelöscht.

Hermes hatte Anfang Februar Apotheken informiert, dass Algovir Erkältungsspray als unterstützende Maßnahme empfohlen werden könne. „Neue Lungenkrankheit durch Coronavirustyp 2019-nCoV“, teilte Hermes den Apotheken per Fax mit. Ergänzend zu Mundschutz und Händedesinfektion könne Algovir zum Einsatz kommen, um sich vor einer Infektion zu schützen. „Algovir kann als unterstützende Maßnahme gegen humane Coronaviren angewendet werden“, warb das Unternehmen – und wagte sich damit weit vor. Laut Gebrauchsanweisung wird Algovir eingesetzt „zur unterstützenden Behandlung von Erkältungskrankheiten oder grippalen Infekten mit viraler Ursache“.

Hermes argumentierte so: Das neue Coronavirus 2019-nCoV gehöre zur Unterfamilie der Betacoronaviren und sei somit mit Coronaviren eng verwandt, die Ursache grippaler Infekte sein könnten. Und schon kommt das Carragelose-haltige Spray ins Spiel: Algovir könne vor dem „Eindringen respiratorischer Viren (darunter Coronaviren) in die Zellen der Nasenschleimhaut“ schützen. Das Unternehmen räumt zwar ein, dass es keinen Test mit dem neuen Virustyp gebe, betont aber, das Produkt ein hervorragendes Sicherheitsprofil habe.

Carragelose ist ein aus Rotalgen gewonnener natürlicher Wirkstoff, der eine physikalische Barriere auf der Nasenschleimhaut bildet, in der sich Erkältungsviren verfangen sollen. Der Kontakt zwischen den pathogenen Keimen und den menschlichen Zellen sei dadurch weitestgehend unterbunden und der Infektionsweg werde deutlich erschwert. „Tatsächlich zeigen klinische Studien mit Patienten mit viral bedingten grippalen Infekten, dass Carragelose-haltige Sprays zur Anwendung in der Nase (wie Algovir Effekt) die Viruslast um mehr als 90 Prozent reduzieren können“, führt Hermes an.

Das Produkt wurde zwar an verschiedenen Typen humaner Coronaviren getestet, aber nicht an 2019-nCoV. „Daher können derzeit keine endgültigen Rückschlüsse zur Aktivität und Effektivität der Carragelose gegen 2019-nCoV gezogen werden“, so das Unternehmen. „Allerdings haben Carragelose-Erkältungssprays ein ausgezeichnetes Sicherheitsprofil, weshalb sie durchaus ergänzend zu den gängigen Maßnahmen zum Schutz vor respiratorischen Viren wie Händedesinfektion und Mundschutz angewendet und den Apothekenkunden empfohlen werden können.“