Gesundheitsportale

Burda kauft Netdoktor in Österreich und Schweiz APOTHEKE ADHOC, 29.01.2021 13:50 Uhr

  • Burda übernimmt die Marke Netdoktor nun auch in Österreich und in der Schweiz. Screenshot
Berlin -

Hubert Burda Media übernimmt die Marke Netdoktor nun auch in Österreich und in der Schweiz. Bereits seit August 2019 gehört Netdoktor hierzulande zum Portfolio des Verlags.

Mit dem Erwerb der beiden Netdoktor-Plattformen in Österreich und in der Schweiz ist Burda nach eigenen Angaben künftig der größte Anbieter von digitalen Gesundheitsinformationen im deutschsprachigen Raum. Verkäufer sind die beiden Medienunternehmer Dr. Eva Dichand und Wolfgang Jansky (Heute, Kronen Zeitung) sowie eine Stiftung des ehemaligen Bank-Austria-Vorstands Heinz Gehl. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Der digitale Markt kennt keine Grenzen wie im klassischen Verlagsgeschäft. Wir freuen uns, dass Netdoktor.at und Netdoktor.ch nun unter der professionellen Führung von Burda gemeinsam am deutschsprachigen Markt auftreten werden“, so Dichand.

Burda-Vorstand Philipp Welte: „Die Übernahme der Plattformen Netdoktor.at und Netdoktor.ch unterstreicht unseren publizistischen Anspruch als führender Anbieter digitaler journalistischer Gesundheitsinformationen im deutschsprachigen Raum.“

Die Plattformen werden operativ bei Burda in den Verlagsbereich „Popular“ integriert, in dem das zentrale Health Competence Center alle publizistischen Gesundheitsaktivitäten strategisch steuert.

Kay Labinsky, CPO „Popular”: „Wir freuen uns, den Ausbau unseres starken Health-Portfolios konsequent fortzusetzen und jetzt auch unsere Nachbarn in Österreich und in der Schweiz jederzeit mit kompetenten Informationen zu allen Gesundheitsthemen versorgen zu können. Die drei deutschsprachigen Netdoktor-Portale werden somit künftig, thematisch individuell auf die länderspezifischen Bedürfnisse abgestimmt, strategisch sinnvoll aus einer Hand geführt.“

Gegründet vom dänischen Arzt Dr. Carl Brandt in Zusammenarbeit mit dem Journalisten Rune Bech in London, ging Netdoktor 1998 online. Zunächst in Dänemark, ein Jahr später in Deutschland. Selbsterklärte Ziel war es, allen Menschen Zugang zu medizinischer Information zu ermöglichen. 2007 wurde Netdoktor hierzulande von der Holtzbrinck-Gruppe übernommen. 2018 kaufte Burda die Plattform und brachte sie in den Zukunftspakt Apotheke mit Noweda und Pharma Privat ein.