Online-Vortrag

Das Sicherheitsprofil der Corona-Impfstoffe APOTHEKE ADHOC, 20.07.2021 15:10 Uhr

  • Professor Dr. Rolf Marschalek hält einen Vortrag über die Verträglichkeit der Corona-Impfstoffe. Foto: privat

Berlin - Die Delta-Variante des Coronavirus lässt die Impfkampagne immer mehr zu einem Wettlauf gegen die Zeit werden. Dass die Impfbereitschaft unlängst etwas gesunken ist, könnte auch an der Debatte über die Verträglichkeit der Impfstoffe liegen. Hierzu wird Professor Dr. Rolf Marschalek am kommenden Donnerstag in einem Online-Vortrag Forschungsergebnisse vorstellen.

Während die Wirksamkeit der vier in Deutschland verfügbaren Corona-Impfstoffe nicht in Frage steht, gibt es vor allem Diskussionen beim vektorbasierten Impfstoff von AstraZeneca Debatten über die Verträglichkeit. Marschalek widmet sich der Frage, welche besonderen Probleme er in seltenen Fällen verursacht und wie man diese entschärfen könnte.

Dieser Vortrag bildet den Auftakt einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe zum Thema Impfstoffsicherheit, den das House of Pharma & Healthcare gemeinsam mit der Stiftung für Arzneimittelsicherheit Beatrix und Dr. Franz Stadler organisiert. Der Vortrag „SARS-CoV-2: Das Virus, die Impfstoffe und ihr Sicherheitsprofil“ findet am Donnerstag, 22. Juli 2021, 20:00 bis 21:00 Uhr, statt, eine Anmeldung ist hier möglich.

Marschalek ist Professor für pharmazeutische Biologie an der Universität Frankfurt und Direktor des dort angesiedelten Centers für Drug Research, Development and Safety (ZAFES). Mit seiner Arbeitsgruppe hat er jüngst die Hypothese einer vakzininduzierten COVID-19-Mimikry entwickelt, die durch Fehler beim Spleißen während der Transkription des Spike-Proteins entstehen und späte Thrombosen nach der Applikation von Vektorimpfstoffen erklären könnte.

Als weitere Referenten der Vortragsreihe werden Professor Dr. Sabine Wicker, stellvertretende Vorsitzende der STIKO, über deren Aufgaben in der COVID-19-Pandemie, und Max Thelen vom Großhändler Sanacorp über Impfstofflogistik im Spannungsfeld von Verfügbarkeit, Regulation und Politik sprechen. Die Termine für diese beiden Vorträge stehen noch nicht fest.