Versandapotheken

DocMorris wirbt für Online-Ärzte APOTHEKE ADHOC, 23.10.2020 13:09 Uhr

Berlin - In den vergangenen Monaten wurde die Werbung zurückgefahren, jetzt ist DocMorris wieder da. Auf zahlreichen Plakatwänden sind zwei Motive der niederländischen Versandapotheke zu finden.

„Online ist Abstand Halten noch einfacher“, titelt ein Motiv von DocMorris. Das zweite Plakat wird konkreter: „Online zum Arzt und zur Apotheke. Ganz normal.“ Beide Varianten sind erneut bewusst schlicht gehalten, mit weißen Buchstaben auf grünem Grund und nur dem DocMorris-Logo und URL als Absender.

Offenbar hat DocMorris bei Ströer wieder zahlreiche Flächen gebucht. In verschiedenen Städten sind die Plakate zu finden, aber auch an der Autobahn wurde offenbar plakatiert. Ein riesig-riesiges Schild soll an der A5-Ausfahrt Dossenheim in Richtung Heidelberg stehen.

Laut einem Sprecher liegt der Schwerpunkt der aktuellen Plakatkampagne im Oktober. Im digitalen Bereich sollen die Motive dagegen noch bis zum Jahresende zu sehen sein. „Wie auch in den vorherigen Flights steht weiterhin das Thema Digitalisierung und Fortschritt in der Gesundheitsbranche im Fokus“, so der Sprecher.

DocMorris fährt seit einiger Zeit immer wieder Plakatkampagnen. Vor einem Jahr hieß es: „E-Mail. E-Banking. E-Mobilität. Ganz einfach normal. Das E-Rezept kommt.“

2018 hatte DocMorris mit dem Slogan provoziert: „Wer ins Bett gehört, sollte nicht zur Apotheke müssen.“ Auf dem Plakat, das zumindest in Hessen und in Sachsen gesichtet wurde, war eine Frau im Bett zu sehen, auf dem Nachttisch standen ACC akut sowie Wick Vaporub. Parallel gab es Poster mit einer ländlichen Idylle und dem Claim „Nähe ist keine Frage der Entfernung“ sowie einer jungen Frau und dem Spruch „Persönlich, individuell, vertrauensvoll. Eben typisch DocMorris.“ 2017 hatte DocMorris versucht, sich mit dem Slogan „Und wie geht‘s uns morgen?“ als Innovationsmotor zu positionieren.