Großbritannien

NICE: Imbruvica zu teuer APOTHEKE ADHOC, 02.03.2016 12:39 Uhr

Berlin -

Das Krebsmedikament Imbruvica (Ibrutinib) wird es auf dem britischen Markt schwer haben. Das National Institute for Health and Clinical Excellence (NICE) findet, dass der Nutzen des Präparats den hohen Preis nicht rechtfertigt. Die endgültige Entscheidung soll nach der Anhörung im Juni fallen.

Die Therapie mit dem Präparat gegen Leukämie kostet pro Jahr 56.000 Britische Pfund (71.800 Euro). Von der Entscheidung des NICE hängt ab, ob der staatliche Gesundheitsdienst NHS das Präparat erstattet.

Imbruvica ist bisher in 48 Ländern zugelassen und wird von Janssen vertrieben. In Deutschland ist das Präparat seit Ende 2014 auf dem Markt. Da das Präparat als Arzneimittel zur Behandlung eines seltenen Leidens (Orphan Drug) eingestuft ist, galt der Zusatznutzen von vornherein als belegt. Zum Ausmaß konnte der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) keine Angaben machen. Die 90er-Packung kostet hierzulande 7000 Euro, die Variante mit 120 Stück knapp 9300 Euro.