FAQ: Produkte

  • Sind alle Zutaten in VELUVIA BIO?

    Aus unserem Sortiment ist VELUVIA green BIO-zertifiziert. Noch sind auf dem Weltmarkt nicht alle Zutaten in BIO-Qualität erhältlich. Unser Ziel ist, so viel Bio-Produkte bzw. -Rohstoffe wie möglich für unsere Kapseln und Pulver zu nutzen.

  • Wie sichern Sie die Qualität Ihrer Produkte?

    Wir garantieren hohe Qualität. Unsere Produkte lassen wir aus eigenem Antrieb vom TÜV überprüfen. Jedes einzelne Nahrungsergänzungsmittel aus unserem Sortiment trägt das Siegel „Kontrollierte Qualität“ des TÜV Rheinland. Er testet in seinen Laboren ob alles Zutaten und Nährstoffe, die wir ausweisen, in unseren Produkten enthalten sind. Gleichzeitig prüft er auch, dass keine anderen Zusatzstoffe enthalten sind. Das Siegel bestätigt: „Die Prüfkriterien der VELUVIA Produkte und der Prüfumfang reichen weit über das gesetzlich geforderte Maß hinaus.

  • Wer mehr Details wissen möchte:

    Bestandteil der TÜV Prüfung sind u.a. die Sensorik, Mikrobiologische Analysen, Chemische Untersuchung der Inhaltsstoffe (Vitamine, Mineralstoffe), Chemische Untersuchung auf Pflanzenschutzmittelrückstände, Untersuchung auf GMO-Freiheit (Gentechnik-Freiheit). Aufgrund der Prüfresultate kann TÜV Rheinland die einwandfreie Qualität dieser Nahrungsergänzungsmittel bestätigen. Unsere Prüfnummer ist auf jedem Produkt aufgedruckt – so können sich unsere Kunden zu jederzeit bei der Zertifizierungsdatenbank des TÜV Rheinland über unsere Produkte erkundigen.

  • Wie viel Obst und Gemüse sind in den Kapseln?

    Wir schockfrosten das Obst und Gemüse. Dadurch reduziert sich das Gewicht um 90 bis 98 Prozent je nach Sorte. Zum Teil werden die Gemüsesorten noch weiter konzentriert und so von unnötigen Bestandteilen befreit. Es kommt nicht auf die Menge oder das Gewicht an, sondern auf den Nährstoffgehalt. VELUVIA immun zum Beispiel enthält 100% der empfohlenen Tagesmenge von Vitamin D3 und Vitamin C sowie 50% Zink und Selen etc.
    Damit unsere Kunden auf einen Blick sehen können, welche Nährstoffe in dem VELUVIA Produkt enthalten sind, haben wir die Produkte auf der Rückseite unserer Verpackungen abgebildet. Nur was drin ist, darf auch aufgedruckt sein. Das sichert EU-Recht. Unsere Produkte enthalten bis zu 100 % der empfohlenen Referenzmenge für Nährstoffe nach der EU-Lebensmittelinformationsverordnung Nr. 1169/2011 Anhang XIII.

  • Was ist mit Zusatzstoffen?

    Auf jedem unserer Nahrungsergänzungsmittel ist exakt aufgelistet welche Zusatzstoffe NICHT enthalten sind. Beispielsweise: Keine Konservierungsstoffe, keine Füllstoffe oder auch keine Binde- und Trennmittel. Diese Angaben werden ebenfalls mit dem TÜV-Siegel „Kontrollierte Qualität“ überprüft und ausgezeichnet!

  • Wieviel E ist in den Produkten?

    Der Inhalt unserer Kapseln ist komplett ohne Zusatzstoffe, die so genannten E-Nummern. Nur die pflanzliche Kapselhülle besteht aus E464, ein Zusatzstoff aus Cellulose. Diese pflanzliche Zellulose ist zur Herstellung von Kapselhüllen und auch für Bio-Lebensmittel zugelassen. Es handelt sich um einen naturnahen Lebensmittelzusatzstoff, der vegan ist und uns ermöglicht, auf Gelatine-Kapseln zu verzichten. Wer möchte, kann die Kapseln auseinanderziehen und zum Beispiel das Pulver in einen Smoothie oder ein Müsli streuen. So kann man auch auf das letzte E verzichten!

  • Gibt es einen Wirknachweis für VELUVIA Kapseln?

    Unsere Produkte sind Lebensmittel in Kapselform zur Ergänzung der Nahrung. Sie enthalten deshalb zahlreiche Nährstoffe, wie z.B. Vitamine und Mineralstoffe, aber auch sekundäre Pflanzenstoffe, wie z.B. Flavonoide.

    „Wirkaussagen“ (so genannte gesundheitsbezogene Angaben) für diese Nährstoffe, wie z.B. für Vitamin C, Vitamin D, Magnesium wurden von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) wissenschaftlich bewertet und zugelassen. Dabei hat die EFSA die höchsten wissenschaftlichen Standards angesetzt und jeweils zahlreiche Studien bewertet.

    Unsere Produkte wurden auf Basis dieser Studien entwickelt und werden mit diesen von der EFSA bewerteten und von der EU zugelassenen Aussagen beworben, weil diese als wissenschaftlich nachgewiesen anzusehen sind. Deshalb kann man guten Gewissens davon ausgehen, dass ein „Wirknachweis“ für die in unseren Produkten enthaltenen Nährstoffe besteht.

  • Kann ein Zuviel an Nahrungsergänzungsmitteln schädlich sein?

    Bei der Einnahme unserer Kapseln besteht kein Risiko, selbst dann nicht, wenn man die empfohlene Menge an Kapseln ein Leben lang, jeden Tag einnimmt. Die angegebene empfohlene Verzehrmenge sollte trotzdem nicht überschritten werden, denn wir haben bei jedem Produkt bereits genau die richtige Dosierung der Nährstoffe zusammengestellt.

    Die VELUVIA Produkte unterliegen den strengen Vorschriften des deutschen und europäischen Lebensmittelrechts, sowie einer Überwachung durch die zuständigen Behörden. Wir raten zu Vorsicht bei Produkten aus Drittstaaten außerhalb der EU. Dort gelten häufig niedrigere Standards hinsichtlich der Lebensmittelsicherheit und es werden teilweise bedenkliche Zutaten eingesetzt. Viele Nahrungsergänzungsmittel enthalten Vitamine und Mineralstoffe in Dosierungen, die den tatsächlichen Bedarf bei weitem übersteigen.

  • Warum Kapsel und nicht Saft oder Pulver?

    So robust viele Mikronährstoffe unseren Körper machen, so empfindlich sind sie, wenn es um Wärme, Hitze oder Licht geht. Vor allem dann, wenn sie in Saft oder Wasser gelöst sind, werden sie schnell abgebaut. In Pulverform sind Mikronährstoffe deutlich stabiler. Da wir in unseren Pulvern keine Zusatzstoffe verwenden, also auch keine Aromastoffe, haben wir uns entschieden unsere Pulver in Kapseln zu füllen – denn nicht alle pflanzlichen Rohstoffe schmecken immer gut.

  • Mikronährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe – was ist was?

    Als Mikronährstoffe werden die Nährstoffe bezeichnet, die – im Gegensatz zu den sogenannten Makronährstoffen, also Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten – in vergleichsweise kleiner Menge, also „Mikromengen“, zugeführt werden müssen. Zu den eigentlichen Mikronährstoffen zählen Vitamine und Mineralstoffe. Häufig liest man auch die Bezeichnung „Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente“, die aber streng genommen nicht richtig ist, weil Spurenelemente zu den Mineralstoffen zählen. Auch bestimmte pflanzliche Inhaltsstoffe, wie die sekundären Pflanzenstoffe, werden oft den Mikronährstoffen zugerechnet.

nach oben