Herstellungsprozess

Von der Mutterpflanze bis zum versandfertigen Produkt, dauert der komplette Herstellungsprozess etwa 150 Arbeitstage und umfasst zahlreiche Herstellungsschritte.

Jeder dieser Schritte wird bei Tilray von Experten mit großer Sorgfalt und Präzision durchgeführt und durch ein umfassendes Qualitätssicherungssystem überwacht.

1. Kultivierung

Um eine möglichst gleichbleibende Wirkstoffgehälter und Qualität sicherzustellen, werden von einer Mutterpflanze Stecklinge entnommen, die dann zu neuen Pflanzen mit identischen Eigenschaften heranwachsen. Diesen Vorgang nennt man klonen.

Unter kontinuierlich überwachten, gleichbleibenden Bedingungen wird die Pflanze dann aufgezogen, zur Blüte gebracht und dann geerntet.

2. Verarbeitung

Nach der Ernte werden die Pflanzen dann getrocknet, die Blüten getrimmt und die Cannabis-Vollspektrumextrakte mittels Ethanolextraktion aus Cannabispflanzenmaterial extrahiert und auf die gewünschten Wirkstoffgehälter standardisiert.

3. Analyse

Im Rahmen der Analyse wird geprüft, ob die Cannabisblüten und -Extrakte den hohen Anforderungen an Qualität gerecht werden und es werden die genauen THC und CBD-Gehälter ermittelt.

4. Distribution

Schließlich werden die Cannabisblüten und -Extrakte verpackt und versendet. Tilray beliefert von Portugal und Kanada aus 15 Länder auf fünf Kontinenten mit seinen Produkten. Produkte, die aus Nicht-EU Ländern wie Kanada stammen, werden vor der Freigabe in Deutschland re-analysiert. Dieser erneute Testschritt garantiert, dass die angegebenen Gehälter aktuell sind und sichert die Qualität zusätzlich ab.

5. Rezeptur

In Deutschland sind Tilray Produkte als Bulkware zur Herstellung von Rezepturarzneimitteln zugelassen. Das bedeutet, dass der letzte Herstellungsschritt vor Abgabe der Produkte an den Patienten in der Apotheke stattfindet. So prüft der Apotheker noch einmal das Produkt und kann je nach Rezept letzte Verarbeitungsschritte durchführen.

Machen Sie sich selbst ein Bild vom Produktionsprozess in unserer hochmodernen Produktionsstätte in Cantanhede:

nach oben