Forschungsengagement

Als eines von wenigen Unternehmen unterstützt Tilray aktiv die Forschung zu medizinischen Cannabinoiden mit führenden Kliniken und Forschungseinrichtungen.

Tilray unterstützt dabei sowohl klinische als auch nicht-interventionellen Studien, um dein Einsatz von medizinischen Cannabinoiden auf eine breitere wissenschaftliche Basis zu stellen.

Auszug aus dem klinischen Forschungsprogramm von Tilray:

Im Rahmen von klinischen Studien will Tilray den Wissenstand zum Einsatz von Cannabinoiden in der Medizin erweitern. Ziel ist es, die Sicherheit und Effektivität einer Therapie mit Cannabinoiden weiter zu verbessern und weitere Einsatzgebiete zu finden, in denen Patienten von Cannabinoiden profitieren können.

Klinischen Studien kommt in Deutschland auch daher eine besondere Relevanz zu, weil eine Cannabistherapie von den gesetzlichen Krankenkassen nur dann erstattet wird, wenn „eine nicht ganz entfernt liegende Aussicht auf eine spürbare positive Einwirkung auf den Krankheitsverlauf oder auf schwerwiegende Symptome besteht“. Für diesen Nachweis sind solche Studien unabdingbar. Auf diese Weise leistet Tilray einen Beitrag dazu, dass Patienten, die von einer Cannabistherapie profitieren könnten, auch Zugang zu ihr bekommen.

Clinical Trials

Auszug aus dem nicht-interventionellen Studienprogramm von Tilray:

Neben klinischen Studien sind nicht-interventionelle Studien wichtig, um die realen Behandlungsergebnisse einer medizinischen Cannabinoidtherapie systematisch zu erfassen und auszuwerten. So können sich die Dosierung, Begleitmedikation und Vorerkrankungen bei derselben Indikation von Patient zu Patient oft unterscheiden, sodass die Cannabinoidtherapie in der Praxis oft eine Individualtherapie ist.

Dies lässt sich in klinischen Studien nicht gut abbilden. Hier können nicht-interventionelle Studien helfen, die Lücke zwischen klinischen Ergebnissen und praktischen Erfahrungen zu schließen und einen Nachweis zur Wirkung von medizinischen Cannabinoiden unter echten Bedingungen erbringen.

Published Observational Studies

Ongoing Observational Studies

nach oben